Die Millinger Waard in der Dämmerung

Herr Theunissen, was macht Sie zum Niederrhein-Guide?

Ich liebe die niederrheinische Natur- und Kulturlandschaft. Bei meinen Touren möchte ich diese Eindrücke und Erlebnisse an interessierte Personen weitergeben.

Was zeigen Sie auf Ihrer Tour „Die Millinger-Waard zur Dämmerungszeit“?

Das Naturentwicklungsgebiet Millinger-Waard liegt etwa fünf Kilometer hinter der niederländischen Grenze. Typisch sind die offenen Flächen, großen Gewässern und der Auenwald. Im ersten Teil der Tour werden wir die Landschaft und ihre Bewohner entdecken, wie etwa die als Landschaftspfleger eingesetzten Konik-Pferde. Nach einem kleinen Picknick (selbst mitzubringen) an einer besonders schönen Stelle, erleben wir die Landschaft in einem anderen Licht, was ganz besondere Eindrücke hinterlässt.

Wer kann mitlaufen?

Jeder , der etwa sechs Kilometer Fußmarsch bewältigen kann – festes Schuhwerk ist erforderlich!

Haben Sie noch mehr Niederrhein-Touren im Gepäck?

Derzeit biete ich eine weitere Tour unter dem Titel „Biberspuren im Silberwald“ an.