Die Geburt eines Künstlers

Essen..  Die belgische Stadt Mons, zusammen mit Pilsen in Tschechien, Kulturhauptstadt 2015, erweist in diesem Jahr Vincent van Gogh die Ehre.

Nach einer Information des niederländischen Tourismusverbandes organisiert Mons vom 24. Januar bis 17. Mai die Ausstellung „Van Gogh im Borinage, die Geburt eines Künstlers“ im BAM (Museum für Schöne Künste). Während seines beinahe zweijährigen Aufenthaltes (1878-1880) im Borinage beendete Vincent van Gogh (1853-1890) seine Karriere als Pastor und entschied sich für ein Künstlerdasein. Er entwickelte in Belgien sehr schnell eine Vorliebe für Motive aus dem Alltagsleben von Bauern und Arbeitern. Die Ausstellung zeigt etwa 70 Gemälde und Zeichnungen aus diversen internationalen Sammlungen, darunter auch umfangreiche Leihgaben des Van-Gogh-Museums und des Kröller-Müller-Museums.

Zum 125. Todesjahr Vincent van Goghs in diesem Jahr gibt es auch Ausstellungen im Kröller-Müller-Museum („Van Gogh & Co.“, 25. April – 27. September) und im Van Gogh-Museum in Amsterdam, das die Bilder van Goghs mit denen von Edward Munch vergleicht (25. September – 17. Januar 2016). Im Museum von Nord-Brabant (s’Hertogenbosch) geht es das ganze Jahr um die „Wurzeln von van Gogh“.