Der Mann mit der Mütze liest vor

Kleve..  Eigentlich ist Torsten Sträter ja Poetry-Slammer. Und Vorleser. Er liest seine Geschichten vor und redet seltsames Zeug. Reichlich davon. Dabei erzählt Sträter – sicher ist sicher – nur von Dingen, von denen er etwas versteht, also zum Beispiel: Die Einsamkeit, die einen umweht, wenn man sich in der gesamten Republik über die eigene Familie lustig macht, tote Hunde, triviale Literatur, die Kindheit im Ruhrgebiet (dauert an), Diäten, soziale Befindlichkeiten, Fleischwurst-Beschaffungsmaßnahmen... Torsten Sträters oberste Direktive: Zusammen Spaß haben!

Und dafür kommt der Mann mit der Mütze am Freitag, 25. September, in die Klever Stadthalle. „Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“ heißt das Programm, los geht’s um 20 Uhr. Kabarett oder Comedy? Wen juckt das? Torsten Sträter verspricht seinem Publikum „tiefenentspannte Neurosendeutungslasagne“.