NADA-Forschungsprojekt zur Doping-Prävention startet

Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) hat ein Forschungsprojekt zur Doping-Prävention an der Deutschen Sporthochschule Köln in Auftrag gegeben. Dies teilte die Hochschule am Dienstag mit. Konkret geht es um die systematische wissenschaftliche Analyse und Bewertung der unterschiedlichen Maßnahmen, Angebote und Projekte mit dem Ziel, Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Präventionsprogramms ableiten zu können.

Bonn.. Projektbeginn ist der 1. August. Zunächst ist eine Laufzeit bis Ende 2016 vorgesehen. Die Fördersumme beläuft sich auf rund 115 000 Euro. Die NADA hatte 2012 das Präventionskonzept "Gemeinsam gegen Doping" initiiert.