Nach Schneematsch kommt jetzt Dauerfrost nach NRW

Nach dem Schneeregen kommt Dauerfrost nach NRW.
Nach dem Schneeregen kommt Dauerfrost nach NRW.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Ab Mittwoch wird's kalt genug für richtigen Schnee – aber es kommt wohl keiner mehr: Nach dem nassen, grauen Wetter folgt jetzt Dauerfrost.

Essen.. Mütze und Schal im Dauereinsatz: Der Winter bleibt den Menschen in Nordrhein-Westfalen in den nächsten Tagen erhalten. "Es bleibt winterlich und wird vor allem kalt", sagte Jana Neuber, Meteorologin beim Deutschen Wetterdienst (DWD) am Dienstag in Essen. Im ganzen Land soll ab Donnerstag Dauerfrost herrschen, in den Nächten sind in den Hochlagen des Sauerlandes dann sogar zweistellige Minustemperaturen drin.

Schnee fällt abgesehen von ein paar örtlichen Schauern aber vorerst keiner mehr, stattdessen lässt sich ab Mittwoch teilweise die Sonne blicken. Autofahrer sollten dennoch weiterhin aufpassen: Laut DWD können die Straßen vor allem morgens wegen überfrierender Nässe und nächtlicher Reifbildung glatt sein.

Beste Bedingungen herrschen derzeit in den Mittelgebirgen für den Wintersport. Spätestens ab einer Höhe von 400 Metern liegt nach Angaben des Wetterdienstes eine geschlossene Schneedecke, auf dem Kahlen Asten hat sich mittlerweile mehr als ein halber Meter Schnee angesammelt. Im Sauerland und in der Eifel sind mehr als 100 Skilifte geöffnet und Hunderte Kilometer Loipen gespurt. (dpa)