Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Verkehrsunfälle

Mehrere Schwerverletzte durch Glatteisunfälle in NRW

25.01.2012 | 17:27 Uhr
Mehrere Schwerverletzte durch Glatteisunfälle in NRW
Nach einem Verkehrsunfall war der Bochumer Oviedo-Ring zeitweise gesperrt.Foto: Ingo Otto

Essen.  Berufspendler in NRW wurden am Mittwochmorgen von Blitzeis überrascht. In Paderborn und Soest wurden vier Autofahrer bei Verkehrsunfällen schwer verletzt. Bereits am Dienstag kam es zu zwei tödlichen Verkehrsunfällen bei Glatteis.

Vereiste Fahrbahnen sorgten auch am Mittwochmorgen in ganz NRW für zahlreiche Verkehrsunfälle . Drei Menschen wurden bei einem Unfall zwischen Paderborn und Elsen gegen 8.30 Uhr schwer verletzt. Laut Polizei war eine 38-Jährige mit ihrem Wagen auf einer Bahnüberführung ins Schleudern geraten. Ihr Wagen rutschte auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Kombi zusammen. Die 31-Jährige und ihre 18-jährige Beifahrerin sowie der 51-jährige Kombifahrer wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Kreisweit kam es bei Paderborn zu sechs weiteren Unfällen aufgrund glatter Straßen, bei denen insgesamt sechs Menschen verletzt wurden.

Zwölf Unfälle bei Glatteis im Kreis Soest

In Büecke bei Soest wurde ein 44-Jähriger schwer verletzt, als er mit seinem Wagen von der Straße abkam und gegen ein Baum prallte. Allein im Kreis Soest kam es laut Polizei am Mittwochmorgen zu zwölf glättebedingten Verkehrsunfällen.

In Bochum war zeitweise der A40-Zubringer gesperrt

Schon gegen 6 Uhr krachte es in Bochum auf dem A40-Zubringer "Donezk-Ring". Eine 31-Jährige war auf der glatten Fahrbahn mit ihrem Pkw ins Schleudern geraten. Der Wagen knallte gegen die Leitplanke und kam auf der rechten Spur zum Stehen. Eine nachfolgende Autofahrerin konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr in den Unfallwagen. Die 31-Jährige verletzte sich dabei leicht. Der "Donezk-Ring" war aufgrund der Räumungsarbeiten zeitweise gesperrt.

Bereits am Dienstag kamen ein 46-Jähriger bei Kleve und ein 59-Jähriger bei glättebedingten Unfällen ums Leben.

Glatteisgefahr am Wochenende

Der Wetterdienst Meteomedia hat für die Nacht zu Freitag eine Glatteiswarnung für das Sauerland und Ostwestfalen ausgesprochen. Ab 500 Metern könne es dort am kompletten Wochenende glatt werden.

Auch in den kommenden Tagen ist in ganz NRW mit vereinzelter Glätte zu rechnen. Brücken, Lichtungen und Abschnitte an Waldgebieten sind bei Temperaturen um die null Grad besondere Gefahrenstellen. Selbst, wenn tagsüber warme Temperaturen herrschen, reicht der Nachtfrost oft bis in den Tag hinein. Gerade in der Dämmerung und in den frühen Morgenstunden sollten Autofahrer besonders vorsichtig sein.

Björn Bowinkelmann



Kommentare
25.01.2012
20:11
Blitzeis...
von Baerendorfer | #1

...formaly known as "überfrierende Nässe".
Hauptsache es klingt spektakulär!

Aus dem Ressort
Immer dienstags - Rathaus-Runde spielte im Dienst Fußball
Politik
Fußballspielen während der Dienstzeit - das stieß innerhalb der Mülheimer Verwaltung auf massives Unverständnis. Nun nennt Stadtdirektor Steinfort weitere Details zur "Sport-Affäre" im Mülheimer Rathaus: Sechs Spieltage gab es. Der Dezernent ist in der Kritik.
Nach "XY ungelöst" 55 Hinweise zum Tod von Christian Marks
Unfallflucht
Nach der Ausstrahlung eines Beitrag in der ZDF-Sendung „XY“ sind bis Donnerstagmittag schon 55 Anrufe zum Fall des ums Leben gekommenen Christian Marks eingegangen. „Es gab Hinweise auf Personen und auch zum Unfallwagen“, so Polizeisprecher Volker Schütte. Bei einigen Tipps müsse man ermitteln.
Schalke 04 prüft Verbot von Hogesa-Symbolen im Stadion
Hooligans
Nach den Krawallen bei der Demonstration in Köln ist die Hooligan-Bewegung mit einem Mal wieder Gesprächsthema. In den Fankurven der meisten Fußball-Vereine spielt sie aber kaum noch eine Rolle. Das wird auch so bleiben, glauben die Klubs. Schalke 04 prüft trotzdem ein Verbot von Hogesa-Symbolen.
Weichenarbeiten in Duisburg wirbeln Fahrplan durcheinander
Bahn
Bahnreisende im westlichen Ruhrgebiet müssen am Wochenende mit einigen Einschränkungen rechnen. Weil im Duisburger Hauptbahnhof eine Weiche erneuert wird, fallen einige Züge im Regionalverkehr aus, IC und ICE fahren Umleitungen. Insbesondere die Linien S1, S2 und der RE2 sind betroffen.
Straßenbahn in Oberhausen lässt 94-Jährige stehen
Stadtgeschehen
Eine 94-jährige Frau scheiterte mit ihrem Rollator an den hohen Einstiegsstufen einer Straßenbahn. Für die Oberhausenerin waren die Stufen der alten Bahn einfach zu hoch. Das Verkehrsunternehmen Stoag entschuldigt sich bei der Seniorin und verweist auf Wartungsarbeiten an den neueren Bahnen.
Umfrage
Samstag ist Feiertag, die Geschäfte haben geschlossen - dafür sind am Sonntag in vielen Städten die Geschäfte geöffnet . Was halten Sie von verkaufsoffenen Sonntagen?

Samstag ist Feiertag, die Geschäfte haben geschlossen - dafür sind am Sonntag in vielen Städten die Geschäfte geöffnet. Was halten Sie von verkaufsoffenen Sonntagen?

 
Fotos und Videos
So schön kann der Herbst sein
Bildgalerie
Herbst
SEK schießt Axt-Angreifer an
Bildgalerie
Polizeieinsatz