Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Alkohol

Mehr Jugendliche landen volltrunken in NRW-Kliniken

17.01.2012 | 17:27 Uhr
Mehr Jugendliche landen volltrunken in NRW-Kliniken
Immer mehr Jugendliche in NRW trinken so hemmungslos, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen. Foto: ddp

Düsseldorf.   Erschreckende Zahlen des NRW-Gesundheitsministeriums: Die Zahl der Jugendlichen, die volltrunken in eine Klinik eingeliefert wurden, hat sich in den vergangenen Jahren mehr als verdoppelt. Ministerin Steffens kritisierte, dass die Risiken des Alkoholkonsums „oftmals verkannt und verdrängt werden“.

Die Zahl der volltrunken in NRW-Kliniken eingelieferten Jugendlichen hat sich in den letzten fünf Jahren mehr als verdoppelt. Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) bezeichnete die Zunahme gegenüber unserer Zeitung als „alarmierend“. 2010 mussten 4415 Jugendliche unter 18 Jahren in NRW wegen Alkoholmissbrauch stationär behandelt werden – ein Anstieg zu 2005 um 52,6 Prozent.

Selbstbewusste Kinder weniger suchtgefährdet

Sogar um 60 Prozent erhöhten sich die Einweisungen junger Männer mit Alkoholvergiftung zwischen 18 und 25 Jahren. In 4992 Fällen mussten Ärzte nach Alkoholmissbrauch eingreifen. Ministerin Steffens kritisierte, dass die Risiken des Alkoholkonsums „oftmals verkannt und verdrängt werden“. Gemeinsam mit den Kommunen habe NRW deshalb die Maßnahmen zur Eindämmung des Alkoholmissbrauchs bei Kindern und Jugendlichen verstärkt, erklärte die Ministerin. „Kinder, die früh lernen, selbstbewusst auch mal nein zu sagen, sind meist weniger suchtgefährdet als andere.“

Ein erster Hoffnungsschimmer zeichnet sich allerdings ab: Zumindest die weitere Zunahme der Alkoholvergiftungen bei Jugendlichen konnte 2010 im Verhältnis zu 2009 in NRW gestoppt werden. Bei den 18- bis 25-Jährigen stagnierte die Zahl bei knapp 5000, bei den unter 18-Järigen ging sie von 4601 sogar leicht auf 4415 zurück. Gezählt werden alle stationär eingelieferten Patienten einschließlich der „Stundenfälle“, die bereits am Einlieferungstag wieder entlassen werden.

Wilfried Goebels

Kommentare
18.01.2012
08:33
Mehr Jugendliche landen volltrunken in NRW-Kliniken
von The_Rebel | #7

Hoffentlich können all die Verantwortlichen noch ruhig schlafen angesichts solcher Zahlen. Einen "Bodensatz" wird es immer geben, aber das ist...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Baby aus dem Fenster geworfen - Mutter gesteht die Tat
Totschlag-Prozess
Eine 26-jährige Mutter hat ihr Baby in Oberhausen nach der Geburt aus dem Fenster geworfen haben. In Duisburg läuft die Verhandlung wegen Totschlags.
Ein Verletzter bei Brand in Labor der Uni Duisburg
Uni Duisburg-Essen
Bei einer Verpuffung in einem Labor des Nano-Energie Technikzentrums an der Uni Duisburg wurde am Mittwochvormittag ein Uni-Mitarbeiter verletzt.
IS-Propaganda brüstet sich mit Zwillingen aus Castrop-Rauxel
Terror-Verdacht
Wer waren die Zwillinge aus Castrop-Rauxel, die bei Selbstmordattentaten im Dienste der Terrormiliz Islamischer Staat starben? Eine Spurensuche.
Polizei widerspricht Gerüchten um Dortmunder Stadtbahnunfall
Unglück
Nach dem schweren Unfall der Dortmunder Stadtbahn, bei dem ein Mann mitgeschleift wurde, hat die Polizei nun Details zum Ablauf veröffentlicht.
Bussard greift Joggerin in Gelsenkirchen an und verletzt sie
Angriff
Eine Frau ist beim Joggen von einem Raubvogel attackiert und verletzt worden. Die Polizei vermutet, dass ein Bussard seine Brut verteidigen wollte.
Fotos und Videos
Festivalhunde auf dem Giller
Bildgalerie
Kultur Pur 25
article
6256172
Mehr Jugendliche landen volltrunken in NRW-Kliniken
Mehr Jugendliche landen volltrunken in NRW-Kliniken
$description$
http://www.derwesten.de/region/mehr-jugendliche-landen-volltrunken-in-nrw-kliniken-id6256172.html
2012-01-17 17:27
Komasaufen,Alkohol,Kliniken,NRW,Jugendliche,Sucht
Region