Luxus-Auto schleudert gegen Haus

An Rhein und Ruhr..  Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 20-Jähriger in Velbert (Kreis Mettmann) mit seiner Luxuslimousine in eine Arztpraxis gekracht. Der Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen, sein Mercedes S350 dagegen einen Totalschaden. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf über 100 000 Euro. Laut Polizei war der Mann bei dem Unfall am frühen Donnerstagmorgen leicht alkoholisiert und hat keinen Führerschein.

Eine Polizeistreife wollte den Mann routinemäßig kontrollieren. Den Beamten war es merkwürdig vorgekommen, dass hinterm Steuer des teuren Autos ein auffallend junger Mann saß. Doch der Fahrer ließ sich nicht so einfach stoppen. Er schaltete das Licht an seinem Auto aus und raste davon. Kurze Zeit später verlor er an der Einmündung in eine Querstraße die Kontrolle über seinen Wagen und krachte in die Hauswand der Arztpraxis. Geschützt durch Sicherheitsgurt und ausgelöste Airbags überstand der 20-jährige Velberter die schwere Kollision dennoch äußerlich unverletzt.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei der Luxuslimousine, mit der der 20-Jährige unterwegs war, um einen Firmenwagen. Hinweise auf einen Diebstahl gebe es nicht, sagte ein Polizeisprecher.