Lkw verunglückt nach Reifenplatzer auf der A 43 bei Haltern

Der Lkw war in Richtung Münster unterwegs, der Unfall ist kurz hinter der Anschlussstelle Lavesum passiert.
Der Lkw war in Richtung Münster unterwegs, der Unfall ist kurz hinter der Anschlussstelle Lavesum passiert.
Foto: Tom Thöne
Die Autobahn 43 ist am Dienstagabend bis in die Nacht hinein für Aufräumarbeiten gesperrt worden. Einem Lkw war ein Reifen geplatzt, das Fahrzeug hat die Mittelleitplanke auf rund 100 Metern Länge eingedrückt. Zwei weitere Fahrzeuge sind durch Trümmerteile beschädigt worden.

Haltern.. Ein verunglückter Lkw hat am Dienstagabend Trümmer auf der A 43 bei Haltern verteilt und für eine Sperrung gesorgt. Nach einem Reifenplatzer war das Fahrzeug laut Polizei außer Kontrolle geraten und ca. 100 Meter weit die Mittelleitplanke entlanggeschrammt. Zwei Pkw, die über Trümmerteile fuhren, wurden ebenfalls beschädigt. Der Lkw war in Richtung Münster unterwegs, der Unfall ist kurz hinter der Anschlussstelle Lavesum passiert.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen 80.000 bis 100.000 Euro. Der Verkehr wurde zunächst in beiden Fahrtrichtungen einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Für die eigentliche Bergung des Lkw und die Reinigungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Münster bis 1.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Lavesum und Dülmen ganz gesperrt werden. (WE)