Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Region

Laschet will Stellvertreter von CDU-Chefin Merkel werden

29.10.2012 | 22:27 Uhr
Foto: /dapd/Hermann J. Knippertz

Die nordrhein-westfälische CDU will ihren Landesvorsitzenden Armin Laschet als einen der Stellvertreter von Parteichefin Angela Merkel. Der Landesvorstand nominierte Laschet am Montagabend einstimmig für den Vize-Posten, wie eine Parteisprecherin in Düsseldorf mitteilte.

Düsseldorf (dapd). Die nordrhein-westfälische CDU will ihren Landesvorsitzenden Armin Laschet als einen der Stellvertreter von Parteichefin Angela Merkel. Der Landesvorstand nominierte Laschet am Montagabend einstimmig für den Vize-Posten, wie eine Parteisprecherin in Düsseldorf mitteilte. Der frühere NRW-Integrationsminister würde damit auf Norbert Röttgen folgen, der das Amt bislang innehat und nicht wieder kandidiert. Gewählt werden soll Laschet auf dem CDU-Bundesparteitag am 4. und 5. Dezember in Hannover.

Bereits Ende Juni wurde Laschet zum neuen Vorsitzenden der NRW-CDU gewählt. Röttgen hatte nach dem desaströsen Abschneiden bei der Landtagswahl im Mai seinen Rückzug angekündigt.

Für das CDU-Präsidium schlug der Landesvorstand am Montag wieder den Bundesvorsitzenden der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft, Karl-Josef Laumann, und den Bundesvorsitzenden der Jungen Union, Philipp Mißfelder, vor.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Deutschland gewinnt im WM-Halbfinale mit 7:1 gegen Rekordweltmeister Brasilien. Wird das DFB-Team jetzt zum vierten Mal Weltmeister?

Deutschland gewinnt im WM-Halbfinale mit 7:1 gegen Rekordweltmeister Brasilien. Wird das DFB-Team jetzt zum vierten Mal Weltmeister?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Bombenentschärfung - 6000 Menschen an der Uni Köln evakuiert
Bombenfund
Auf dem Gelände der Universität Köln wurden am Mittwoch zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Die Hochschule und angrenzende Wohngebäude mussten evakuiert werden — 6000 Studenten, Uni-Mitarbeiter und Anwohner waren betroffen. Heftiger Regen behinderte die Entschärfung.
Sommertage im Dauerregen - Unfälle und Überschwemmungen
Wetter
24 Stunden Dauerregen: In einigen Regionen in NRW könnten bis zum Abend rund 100 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen sein. Die Polizei zählte weit mehr Unfälle und warnte vor Aquaplaning. Auf der A3 wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Ab Donnerstag wird es wieder wärmer - Schauer und Gewitter...
Dortmunder Innenstadt - Polizei nimmt Messerstecher fest
Messerangriff
Es waren dramatische Szenen, die sich auf der Katharinentreppe in Dortmund abspielten: Bundespolizisten nahmen mit gezogener Pistole einen Messerstecher fest. Er hatte zuvor einen Dortmunder vor dem Hauptbahnhof mit einem Taschenmesser am Kopf verletzt und danach zwei weitere Passanten bedroht.
Reinigung ausgeraubt -  Trittbrettfahrer muss hinter Gitter
Prozess
Ein 34-jähriger Duisburger muss für zweifachen Überfall auf eine Reinigung viereinhalb Jahre hinter Gitter. Angeklagt war er für vierfachen Raub auf den selben Laden in Duissern. Doch er soll als Trittbrettfahrer nur für die zwei letzten Überfälle verantwortlich gewesen sein.
In Essen seit Dienstag so viel  Regen wie sonst in 14 Tagen
Wetter
52 Liter Wasser pro Quadratmeter seit Dienstagmorgen – Tendenz steigend. Im Monat Juli misst der Deutsche Wetterdienst sonst 89 Liter Regen. Viele Gullis verstopft von den Spuren des Pfingststurms: Äste, Blätter und Späne machen die Kanalschächte dicht. Die Folge: Riesige Pfützen, hohe Fontänen.