Laschet: Rot-Grün inszeniert NRW als armes Land

Essen.. CDU-Landeschef Armin Laschet hat der rot-grünen Landesregierung eine armselige Außendarstellung des Landes Nordrhein-Westfalen vorgeworfen. Das Schlimmste sei gewesen, im vergangenen Jahr nach einer Haushaltssperre Gästen der Staatskanzlei nur noch Leitungswasser auszuschenken, sagte Laschet am Samstag bei einem Landesparteitag in Essen. Diese "Inszenierung" habe dem Land geschadet. Dagegen habe die bayerische Regierung beim G7-Gipfel in Elmau gezeigt, wie politische Führung das Bild eines Landes prägen könne. Rot-Grün habe in NRW auch keine Antwort auf die Globalisierung. Weltmarktführer im Münsterland und Südwestfalen hätten nicht einmal schnelles Internet, kritisierte Laschet.