Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Region

Lammert lobt die SPD im Ruhrgebiet

23.01.2013 | 08:30 Uhr
Foto: /dapd/Michael Gottschalk

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat sich positiv über die Arbeit der SPD im Ruhrgebiet geäußert. Deren einstimmiges Plädoyer für ein Revier, das seine Angelegenheiten weitgehend selbst regeln darf, sei "ein großer Schritt für die Sozialdemokraten", sagte Lammert den NRW-Titeln der WAZ-Mediengruppe.

Essen (dapd-nrw). Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat sich positiv über die Arbeit der SPD im Ruhrgebiet geäußert. Deren einstimmiges Plädoyer für ein Revier, das seine Angelegenheiten weitgehend selbst regeln darf, sei "ein großer Schritt für die Sozialdemokraten", sagte Lammert den NRW-Titeln der WAZ-Mediengruppe. Am Wochenende hatte sich in Bochum die Ruhr-SPD darauf geeinigt, dass der Regionalverband Ruhr (RVR) mehr Aufgaben bekommen und das "Ruhrparlament" künftig von den Bürgern direkt gewählt werden soll.

"Wichtig ist, dass sich nun offenbar alle Beteiligten einig sind: Das Ruhrgebiet muss sich gemeinsam organisieren, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können", sagte Lammert, der der CDU-Landtagsfraktion empfahl, diese Initiative "ernst zu nehmen und konstruktiv zu begleiten".

Der CDU-Politiker, der auch Ehrenvorsitzender des CDU-Bezirkes Ruhr ist, glaubt, dass NRW nur dann zu alter Stärke zurückfinden könne, wenn es sein "Kraftzentrum", das Revier, stärke. "Das Land hatte seine beste Zeit, als das Revier die höchsten Wachstumsraten erzielte. Umgekehrt leidet das ganze Land, wenn es dem Ruhrgebiet schlecht geht."

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Ein Traum ist wahr geworden! Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich in einem packenden Finale gegen Argentinien den Weltmeister-Titel 2014 gesichert. Was bedeutet der vierte Stern für Sie?

Ein Traum ist wahr geworden! Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich in einem packenden Finale gegen Argentinien den Weltmeister-Titel 2014 gesichert. Was bedeutet der vierte Stern für Sie?

 
Fotos und Videos
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Aus dem Ressort
Besucher-Minus bei Düsseldorfer Rheinkirmes
Kirmes
Freitag und Samstag besuchten 650 000 Menschen die Rheinkirmes in Düsseldorf. Das sind 150 000 weniger als zum Kirmesstart im Vorjahr. Unwetterwarnungen in der Region sind laut Veranstalter Grund für weniger Besucher aus der Region. Aber die Düsseldorfer kamen in Massen zu ihrer Kirmes.
Kradfahrer stirbt bei Unfall auf der A 46 bei Düsseldorf
Unfall
Ein 41-jähriger Motorradfahrer ist am Morgen auf der A46 bei Düsseldorf ums Leben gekommen. Er war auf die Fahrbahn gestürzt und dort von einem nachfolgenden Auto erfasst worden. Dabei erlitt der Kölner so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb.
Tagesbruch auf der Aktienstraße in Mülheim behindert Verkehr
Tagesbruch
Einen Tagesbruch hat es auf der Aktienstraße in Mülheim gegeben. Im Schienenbereich ist ein Teil der Straße abgesackt, im Asphalt klafft nun ein etwa ein Quadratmeter großes Loch. Der Straßenbahnverkehr ist eingestellt worden, der Individualverkehr kann aber an der abgesperrten Fläche vorbeifahren.
Ruhestörungen halten die Polizei Bochum nachts auf Trab
Bilanz
Nichts anderes beschäftigt die Polizei zwischen 22 und 6 Uhr so sehr wie Ruhestörungen.Vor allem in den Wochenend-Nächten müssen die Beamten verbotenen Lärm abstellen. Allein im vorigen Jahr gab es im Bochumer Polizeibezirk 9400 Einsätze wegen Ruhestörung.
Plüsch-Wölfe springen Bungee aus 60 Metern Höhe in Duisburg
Furry
Elf Furry-Fans aus ganz Europa stürzen sich in ihren Ganzkörperkostümen beim Bungee-Jumping im Sportpark Wedau in die Tiefe. Ein Duisburger organisierte das Treffen der Furrs, die als Wölfe verkleidet aus 60 Metern von einem Kran sprangen. Ein echter Hingucker für die zahlreichen Zuschauer am Boden.