Kunstsammlung NRW übernimmt Großteil der WestLB-Kunst

Die millionenschwere Kunstsammlung der ehemaligen WestLB ist nach einem Bericht der "Rheinischen Post" vor dem Abzug aus Nordrhein-Westfalen gerettet worden. Die WestLB-Nachfolgerin Portigon wird nach Informationen der Zeitung die wichtigsten Werke an die Stiftung Kunstsammlung NRW verkaufen.

Düsseldorf.. In Düsseldorf kam am Montag erneut ein Runder Tisch mit Politikern, Managern und Kunstexperten zusammen. Das Gremium wollte sich auf die Lösung einigen. Portigon muss im Zuge der Abwicklung der zerschlagenen Landesbank die Sammlung aus 380 Kunstwerken und drei Streichinstrumenten veräußern. Die 1961 vom Land gegründete Stiftung Kunstsammlung soll demnach von der landeseigenen NRW-Bank einen Kredit über den Kaufpreis erhalten. Außerdem werde das Land die auf bis zu 300 000 Euro pro Jahr veranschlagten Zinsen übernehmen. Die exakte Höhe des Kaufpreises blieb zunächst unklar.