Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Region

Kölner Erzbischof erlaubt bestimmte "Pille danach" für Vergewaltigte

31.01.2013 | 13:14 Uhr

Der Kölner Kardinal Joachim Meisner hält die Abgabe zeugungshemmender "Pillen danach" an Missbrauchsopfer für akzeptabel. "Wenn nach einer Vergewaltigung ein Präparat, dessen Wirkprinzip die Verhinderung einer Zeugung ist, mit der Absicht eingesetzt wird, die Befruchtung zu verhindern, dann ist dies aus meiner Sicht vertretbar", sagte Meisner am Donnerstag in Köln.

Köln (dapd-nrw). Der Kölner Kardinal Joachim Meisner hält die Abgabe zeugungshemmender "Pillen danach" an Missbrauchsopfer für akzeptabel. "Wenn nach einer Vergewaltigung ein Präparat, dessen Wirkprinzip die Verhinderung einer Zeugung ist, mit der Absicht eingesetzt wird, die Befruchtung zu verhindern, dann ist dies aus meiner Sicht vertretbar", sagte Meisner am Donnerstag in Köln. Der Einsatz von "Pillen danach", die die Einnistung bereits befruchteter Eizellen verhindern sollen, sei hingegen nicht hinnehmbar.

Der Kölner Erzbischof sagte, er habe seine Ansicht zu dem Medikament nach einer Beratung mit Fachleuten geändert. Ihm sei deutlich geworden, dass unter dem Namen "Pille danach" verschiedene Präparate mit unterschiedlichen Wirkungen zusammengefasst werden. Meisner betonte, die Ärzte in katholischen Einrichtungen seien aufgefordert, ihr Handeln auf diese Prinzipien auszurichten. "Darüber hinaus ist nichts dagegen einzuwenden, dass sie in diesem Fall auch über Methoden, die nach katholischer Auffassung nicht vertretbar sind, und über Zugänglichkeit aufklären", sagte der Kardinal.

Eine junge Frau war im Dezember nach einer mutmaßlichen Vergewaltigung in zwei katholischen Kliniken abgewiesen worden, weil die Ärzte dort keine "Pille danach" verschreiben wollten. Dafür war die Kirche heftig kritisiert worden.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

 
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Demo gegen Ausbeutung
Bildgalerie
Kundgebung
Neuheiten der Spielemesse 2014
Video
Brettspiele
Aus dem Ressort
Nachbarn retten Mann in Mülheim aus brennender Wohnung
Feuerwehr
Bei seinen aufmerksamen Nachbarn kann sich ein Mülheimer bedanken. Sie nämlich hatten in dem Mehrfamilienhaus an der Brandsheide Rauch und Feuerschein entdeckt - und den Mann auch aus seiner Wohnung befreit. Er kam ins Krankenhaus. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.
C-Promi Melanie Müller beglückt ihre Fans in Oberhausen
Dschungelkönigin
Gewinnerin des RTL-Ekelcamps, Drittplatzierte beim Bachelor und Autorin: Dschungelkönigin Melanie Müller stellte in der Oberhausener Buchhandlung Thalia ihre Biographie vor. Ihre Fans waren verzückt, präsentierten stolz ihre Schnappschüsse mit dem C-Promi. Nach 30 Minuten war alles vorbei.
Cabriofahrer aus Herne kracht in Baugrube - Auto geflutet
Unfall
Bei einem kuriosen Unfall ist am Sonntagabend ein Cabrio-Fahrer aus dem Kreis Recklinghausen verletzt worden. Der Mann hatte eine Baustellen-Absperrung übersehen, raste in die Baugrube und krachte auf ein Rohr – sein Opel lief voll Wasser.
Düsseldorfer ersticht Kontrahenten auf offener Straße
Messerstecherei
Auf offener Straße hat in Düsseldorf ein Mann einen Konkurrenten erstochen. Das Opfer erlitt bei dem Angriff so schwere Verletzungen, dass es kurze Zeit später im Krankenhaus starb. Die Männer waren offenbar in Streit geraten.
Zwei Schwerverletzte nach Motorradunfall in Haltern
Unfall
In Haltern sind ein Motorradfahrer (67) und seine Mitfahrerin (66) nach einem Überholmanöver schwer gestürzt. Der Fahrer hatte versucht, an einem Auto mit Pferdeanhänger vorbeizukommen, doch dann kamen ihm Fahrradfahrer auf der anderen Straßenseite entgegen.