Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Public Viewing

Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt

23.06.2012 | 10:05 Uhr
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
In Marl wurde ein Kind durch ein bengalisches Feuer leicht verletzt.Foto: Archivfoto: Imago

Velbert/Recklinghausen.  Die Gesamtbilanz nach dem Public-Viewing-Veranstaltungen zum EM-Viertelfinale fällt in vielen Städten positiv aus. Trotzdem wurden erneut Randale und Schlägerein gemeldet. Ein Kind wurde durch ein bengalisches Feuer in Marl leicht verletzt.

270.000 Menschen haben beim Public Viewing in Nordrhein-Westfalen den Halbfinaleinzug der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft gefeiert. Rund 2.300 Polizisten waren bei 150 Public-Viewing-Veranstaltungen im Einsatz, wie ein Sprecher der Landes-Leitstelle der Polizei am Samstagmorgen sagte. Die Jubelfeiern mit Autokorsos im Anschluss an das Viertelfinalspiel Deutschland gegen Griechenland seien weitestgehend ruhig verlaufen.

Die Begeisterung etlicher Fußballfans über den Halbfinaleinzug der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft hat im Kreis Recklinghausen und in Bottrop auch zu Krawallen geführt. Es habe "mehr Randale" gegeben, teilte die Polizei in der Nacht zu Samstag mit, insgesamt sei die Bilanz aber überwiegend positiv. In mehreren Städten wurden sechs Personen in Gewahrsam genommen. Es gab elf Platzverweise.

In Castrop-Rauxel wurde vor dem Spiel gegen Griechenland rund 50 alkoholisierten Fans vom Veranstalter der Zutritt zur Europahalle verweigert. Während des Spiels randalierte eine Person und leistete Widerstand bei der Festnahme. In Herten kam es laut Polizei zu einer Schlägerei in einem Linienbus.

Steinwürfe in Recklinghausen

Bei Steinwürfen in Recklinghausen erlitt eine Frau eine Kopfverletzung und musste ins Krankenhaus. In der Arena wurde wiederholt Pyrotechnik gezündet, gegen die Täter gab es Platzverweise und Anzeigen. Nach dem Spiel kam es auf dem Kaiserwall zu Auseinandersetzungen. Dabei wurde ein Ordner verletzt. Am Busbahnhof blockierten Randalierer den Busverkehr.

Auch in der Stadthalle von Gladbeck randalierten mehrere Personen. Am Marktplatz schaukelten mehrere Personen ein Fahrzeug auf. In Marl gab es ebenfalls kleinere Auseinandersetzungen und Platzverweise. Ein Kind wurde durch ein bengalisches Feuer leicht verletzt .

Mehrere Festnahmen in Krefeld

In Krefeld nahmen 450 Fahrzeuge an einem Autokorso teil. Etwa 1600 Personen versammelten sich zu einer Siegesfeier in der Innenstadt. Die Stimmung sei laut Polizei friedlich gewesen. Ein Polizist wurde bei einer Festnahme verletzt. Der Täter wurde festgenommen. Ebenso ein Krefelder, der Rauchkörper gezündet hatte .

In Troisdorf kam es im Anschluss an das Public Viewing zu Sachbeschädigungen an zwei Autos sowie an einem Bus. An einer Haltestelle feierten mehrere hundert Fußballfans den Sieg bei der Fußball-EM, randalierten im Bus und kletterten auch auf dessen Dach. Im Bus wurden der Nothahn der hinteren Türverriegelung herausgebrochen sowie Teile der Deckenverkleidung beschädigt. Weiter hatten die Randalierer das Mercedes-Emblem an der Fahrzeugfront und ein Rücklicht des Busses demoliert.

Vier verletzte Polizisten bei Ausschreitungen

In Hilden, Langenfeld und Velbert kam es zu Ausschreitungen. Die Polizei griff konsequent ein - 14 Straftäter wurden wegen Verstößen gegen das Waffenrecht, Widerstände gegen Polizeibeamte oder Vorwürfen des Landfriedensbruches angezeigt. Neun Personen wurden vorübergehend festgenommen. Im Verlauf des Einsatzes wurden vier Polizeibeamte leicht verletzt. "Derartige Gewalttätigkeiten werden wir nicht hinnehmen. Wir werden uns auf das Halbfinalspiel entsprechend vorbereiten. Die Polizei kann und wird die polizeilichen Maßnahmen weiter intensivieren." so der Einsatzleiter der Kreispolizeibehörde, Polizeioberrat Reiner Schiffer.

Zahlreiche Fans feierten in Oberhausen - der Schwerpunkt lag rund um das CentrO sowie im Bereich des Kreisverkehrs in Königshardt. Etliche Autofahrer wurden von der Polizei zum Einhalten der Vorschriften zur Verkehrssicherheit ermahnt. Zeitweise wurden Straßen durch die Polizei gesperrt. Der Jubel der Fans dauerte bis nach Mitternacht an.

Im Umfeld der komplett gefüllten König-Pilsener-Arena kam es zu leichteren Körperverletzungsdelikten, die von der Polizei aufgenommen wurden. Zudem wurden hier Platzverweise augesprochen. Zwei Personen, die außerhalb der Halle beim Zünden von Pyrotechnik beobachtet wurden, konnten vorläufig festgenommen werden. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.  (dapd/we)



Kommentare
25.06.2012
12:44
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #23

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

24.06.2012
11:54
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von Juettelchen | #22

von drasos | #7

Ihnen, und vielen anderen Voll*******, haben die Bengalos vollends die graue Masse vernebelt.

24.06.2012
11:37
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von olibugs | #21

Jeder hat doch heute ein Handy mit Kamera. Wenn ihr in der Menge steht macht ein Foto dieser kriminellen Hirnis und übergebt das an die Polizei. Jetzt werde ich wohl wieder als Spitzel beschimpft, aber hier geht es um meine und eure Gesundheit.

24.06.2012
06:45
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von Corinna27 | #20

In der Oberhausener Arena (Indoor) wurden von irgendwelchen Hirnis auch mitten in der Menschenmenge Bengalos gezündet. Und ja, sie bedürfen einer oder mehrerer Tracht Prügel. Bei so vielen angesoffenen Halbstarken sollte sich doch ein mutiger finden lassen.

24.06.2012
03:05
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von kadiya26 | #19

Erst wenn das erste Kind verbrannt ist, wird reagiert... das Kind aus dem Artikel hat sich ja "nur" leicht verletzt....

Menschen, die sich ohne dergleichen Unsinn wie bengalische Feuer inmitten von Menschmassen nicht mehr "amüsieren" können, ist nicht mehr zu helfen!

(Mir persönlich ist es absolut rätselhaft, wieso man derartig gefährliche Werkzeuge braucht, um sich zu freuen. Ich denke, da stecken ganz bedrohliche Intentionen dahinter.... die umso gefährlicher werden, wenn sie die fussballerische Umgebung verlassen (was höchstwahrscheinlich sehr bald passieren wird.))

23.06.2012
17:00
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von buntspecht2 | #18

Lasst sie doch so weiter machen um so schneller hat sich das Thema erledigt einfach nicht beachten diese Chaoten durch die immer wiederkehrende Berichterstattung fühlen sich viele angestachelt auch zu fackeln nur um dabei zu sein

2 Antworten
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von ESteiger | #18-1

mein reden!

Aber die checken das hier nicht! Leider!

Und jetzt werde ich bestimmt wieder gelöscht!

Selbst die Bild hat mehr Niveau! Mittlerweile!

Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von Codemancer | #18-2

Geenau... und durch schlichtes weg gucken haben sich ja bisher immer alle Probleme lösen lassen.

Durch so eine Einstellung versumpft unser Land doch immer mehr.

23.06.2012
15:53
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

23.06.2012
15:00
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von Pyrexx | #16

Je kleiner, der Geist, desto voller der Inhaber, desto mehr gilt das Bengalo als Statussymbol.

"Ey alder...pass auch was Du machtst...ich hab 150 Bengalos..."

23.06.2012
15:00
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von Oemes | #15

von drasos | #11
Perfide und unverantwortlich ist das was Sie so von sich geben.
Und wie man von den Bengalos nach Israel kommt,dass ist mehr als nur perfide.

23.06.2012
14:27
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von ratenn | #14

Muss denn tatsächlich erst ein schlimmer Unfall mit Bengalos
passieren, damit auch die letzten Hirnis kapieren, das es sich nicht um
Wunderkerzen wie beim Kindergeburtstag handelt sondern gefährliche
Brandmittel ,die in einer Menschenmenge nichts zu suchen haben.
Die Bengalo Befürworter sollen doch einfach mal zu Hause im Wohnzimmer
so eine Fackel zünden und dann hinterher berichten, wie es war.

1 Antwort
Kind durch bengalisches Feuer bei Public Viewing verletzt
von olibugs | #14-1

Ist doch schon, Spiel MSV gegen Fortuna da hat ein Bengalozünder mit seinem eigenen Bengalo schwere Augenverletzungen davongetragen. Sehr wahrscheinlich wird er fast blind bleiben. Von hier aus meine Grüße an diesen Menschen: Ist doch alles nur lustiger Spaß, Augen wachsen doch nach...ach ja kann er ja nicht mehr lesen...

Aus dem Ressort
Wittener Kindergarten nach Einbruch niedergebrannt
Feuerwehreinsatz
In Witten hat ein Feuer in der Nacht zum Donnerstag einen Kindergarten vollständig zerstört. Die Polizei stellte Spuren eines Einbruchs sicher, die Kripo ermittelt in Richtung Brandstiftung. Bis fünf Uhr dauerte der Großeinsatz der Feuerwehr.
Suche ohne Ergebnis - 71-Jähriger in Mülheim weiter vermisst
Vermisstenfall
Auf der Suche nach einem 71-Jährigen, der in der Nacht zu Dienstag aus einem Krankenhaus in Mülheim verschwunden ist, gibt es auch am Donnerstagmorgen noch keine Spur. Der Mann sei nach wie vor vermisst, erklärte die Polizei. Am Mittwoch war mit einem Großaufgebot nach dem Mann gesucht worden.
A1-Brücke bei Leverkusen bleibt für Lkw noch länger gesperrt
Verkehr
Die marode Rheinbrücke der Autobahn 1 in Leverkusen bleibt länger ein Nadelöhr für den Verkehr, als bis dato geplant. Die Sperrung für schwerere Fahrzeuge wurde am Mittwoch um mindestens ein halbes Jahr verlängert. Der Zustand der Brücke sei einfach zu desolat.
Polizei Iserlohn sucht Zeugen wegen mutmaßlicher Entführung
Ungeklärter Vorfall
Die Polizei in Iserlohn ermittelt in einem dubiosen Fall, bei dem es um eine Entführung gehen kann. Eine Zwölfjährige aus Oestrich/Grürmannsheide war am Montagmorgen von einer Passantin auf einem Feldweg gefunden worden. Das Mädchen gab an, zuvor von einem Unbekannten entführt worden zu sein.
Schausteller hilflos gegenüber aggressiven Bettlern in Essen
Bettler
Sie fragen nicht einfach nach ein paar Cent oder wollen eine Obdachlosenzeitung verkaufen. In Essen haben Bettler durch aggressives Verhalten und lautes Pöbeln Kundschaft auf dem Weihnachtsmarkt verschreckt. Die Schausteller fühlen sich hilflos. In anderen Städten ist die Situation entspannter.
Umfrage
Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

 
Fotos und Videos