Juwelier gesteht vor Gericht Überfall-Serie

Foto: Uli Deck
Was wir bereits wissen
In der Regel sind Juweliere Opfer von Verbrechen. In Krefeld steht jetzt ein 48-Jähriger Schmuckhändler aus Düsseldorf vor Gericht, der mutmaßlich Täter war. Ihm werden mehrere Banküberfälle zur Last gelegt.

Krefeld.. Ein Juwelier hat eine Serie von Überfällen auf Banken und einen anderen Juwelier gestanden. Er sei in Geldnot gewesen und habe so die Schließung seines eigenen Juweliergeschäfts in Düsseldorf vermeiden wollen, sagte der 48-Jährige am Montag beim Prozessauftakt vor dem Krefelder Landgericht aus.

Großen Wirbel hatte ein missglückter Banküberfall mit einer Bombenattrappe in Mönchengladbach ausgelöst. Der 48-Jährige soll dort einen Karton mit der Aufschrift "Achtung Bombe" in einer Bankfiliale abgestellt haben. (dpa)