Junge in Dortmunder Schwimmbad an Herz-Kreislaufversagen gestorben

Dortmund.. Der zehn Jahre alte Junge, der am Freitag leblos in einem Dortmunder Schwimmbad gefunden wurde, ist an Herz-Kreislauf-Versagen gestorben. Das habe die Obduktion ergeben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Hintergrund könne eine Vorerkrankung sein. Ertrinken als Todesursache schließen die Mediziner aus. Der Junge war im Außenbecken des Schwimmbades gefunden worden. Mitarbeiter hatten noch vergeblich versucht, ihn wiederzubeleben.