Joggingstrecke von NRW-Innenminister ausgespäht - Schutz erhöht

Düsseldorf.. Personen "aus dem gewaltbereiten Milieu" haben die Joggingstrecke des nordrhein-westfälischen Innenministers Ralf Jäger (SPD) ausgespäht. Ein Ministeriumssprecher bestätigte am Dienstag in Düsseldorf Informationen von "Spiegel Online". Der Vorfall liege schon einige Zeit zurück. Hinweise auf einen geplanten Anschlag seien nicht entdeckt worden. Welche Gruppierung dahinter steckte, teilte das Ministerium nicht mit. Seither jogge der Innenminister mit Personenschutz. Beeinträchtigt fühle er sich dadurch nicht. "Das gehört zum Amt", sagte Jäger.