Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Rauchen

In NRW könnte es Volksbegehren gegen das Rauchverbot geben

07.09.2013 | 14:36 Uhr
In NRW könnte es Volksbegehren gegen das Rauchverbot geben
Eine Initiative kämpft gegen das strikte Rauchverbot in Kneipen - und hat schon einen Teilerfolg errungen.Foto: Markus Joosten / WAZ FotoPool

Köln.  4000 Unterschriften hat die Raucher-Initiative "NRW genießt" laut einem Medienbericht bereits gesammelt - genug, um ein Volksbegehren zu beantragen. Dabei will das Bündnis gar nicht zurück zum unbeschränkten Rauchen in der Gastronomie. Aber Ausnahmen wie Raucherkneipen sollte es wieder geben.

Gegen das strikte Rauchverbot in Nordrhein-Westfalen könnte es ein Volksbegehren geben. Die Initiative "NRW genießt" hat nach eigenen Angaben mehr als 4000 Unterschriften gegen das verschärfte Verbot gesammelt, die von den zuständigen Kommunen bereits bestätigt seien. Das berichtet "Kölner Stadt-Anzeiger". Damit habe das Bündnis die Mindestanzahl von 3000 Unterschriften erreicht, um ein Volksbegehren beantragen zu können.

Das Bündnis wolle nicht zurück zum unbeschränkten Rauchen in der Gastronomie, sagte Christoph Lövenich, Sprecher der Initiative. Stattdessen wolle man Ausnahmen wie Raucherkneipen oder die Rauch-Erlaubnis im Karnevalszelt zurück.

Die Hürden für ein erfolgreiches Volksbegehren sind allerdings hoch. Acht Prozent der stimmberechtigten Deutschen in Nordrhein-Westfalen müssen es unterstützen, also rund eine Million Personen. (dpa)

Kommentare
09.09.2013
16:02
In NRW könnte es Volksbegehren gegen das Rauchverbot geben
von heinz_schmidt | #49

Und wer zahlt das alles am Ende? - der Deutsche!!! Steuerzahler

2 Antworten
In NRW könnte es Volksbegehren gegen das Rauchverbot geben
von zwergschatten | #49-1

können sie auch noch einen anderen satz? am besten einen, der noch einen hauch von zusammenhang mit dem artikel aufweist? oder haben sie die ganze nacht geübt, bis sie wenigstens diese 9 worte zusammenhatten?

In NRW könnte es Volksbegehren gegen das Rauchverbot geben
von Throki | #49-2

Die Ausgaben für das Volksbegehren tragen erst einmal die Initiatoren, nicht der Steuerzahler. Erst wenn es erfolgreich ist (= 1 Million Unterschriften) werden die Kosten vom Staat übernommen.

Funktionen
Aus dem Ressort
Verspätungen und Ausfälle im Bahnverkehr rund um Bochum
Bahn
Wegen Personen im Gleis kam es am Abend zu massiven Verspätungen und Ausfällen im Zugverkehr rund um Bochum. Verkehr in der Region war beeinträchtigt.
Randalierer und Familie lösen Großeinsatz in Nord-City aus
Wutausbruch
Nur mit Gewalt- und Schlagstockeinsatz, so die Polizei, konnte der Gewaltausbruch eines Mannes beendet werden. 32-Jähriger war auf Dach geflüchtet.
Sparkasse Duisburg halbiert bis 2022 ihr Filialnetz
Banken-Schließung
2022 soll es noch sieben „Flaggschiffe“ in den Bezirken und 13 Geschäftsstellen der Sparkasse geben. 30 Millionen Euro für Neubauten und Online.
S-Bahnen im Ruhrgebiet sollen ab 2019 häufiger fahren
S-Bahn
Die S 1 soll ab 2019 zwischen Dortmund und Essen alle 15 Minuten fahren, teilt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr mit. Andere Linien seien im Gespräch.
Keine Spur von Flüchtigem aus Goch und seiner Komplizin
Großfahndung
Eine bewaffnete Frau hat in Kleve einen Mann befreit, der aus der forensischen Klinik zum Arzt gebracht werden sollte. Die beiden sind auf der Flucht.
Fotos und Videos
article
8412817
In NRW könnte es Volksbegehren gegen das Rauchverbot geben
In NRW könnte es Volksbegehren gegen das Rauchverbot geben
$description$
http://www.derwesten.de/region/in-nrw-koennte-es-volksbegehren-gegen-das-rauchverbot-geben-id8412817.html
2013-09-07 14:36
Rauchen,Rauchverbot
Region