In Köln wird Geld vom Himmel regnen

In Köln soll am Freitagmorgen tatsächlich Geld vom Himmel regnen. Nach ähnlichen Aktionen in Frankfurt und Berlin will ein Mann erneut mitten in der Innenstadt rund 3500 Euro an Passanten verschenken - aus sozialen Gründen. "Wir möchten gerne aufmerksam machen darauf, dass es viele Menschen weltweit gibt, die bereit wären, ein Tausendstel ihres Privatvermögens in eine globale Gemeinschaftskasse einzuzahlen", sagte der Veranstalter Joachim Ackva der Nachrichtenagentur dpa.

Köln.. Die Welt sei wie ein großes Mehrfamilienhaus. "Und sie braucht eine Gemeinschaftskasse für Instandhaltung", sagte Ackva. Er hatte unter anderem im vergangenen August Fünf- und Zehn-Euro-Scheine aus Säcken herunterfallen lassen, die er zuvor an ein Bündel mit Luftballons gehängt hatte. Das Geld stammt nach Ackvas Angaben aus seinem Privatvermögen. Er ist Mitbegründer einer Bürgerbewegung, die sich für eine gerechtere Verteilung des Geldes auf der Welt einsetzt.