Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Feuer

Großbrand in Kölner Stadtteil Neuehrenfeld

21.09.2012 | 08:59 Uhr
Großbrand in Kölner Stadtteil Neuehrenfeld
Die Feuerwehr hat den Brand in Köln inzwischen unter Kontrolle, gelöscht ist er allerdings noch nicht.Foto: NRZ

Köln.  Im Kölner Stadtteil Neuehrenfeld ist ein Großbrand ausgebrochen, betroffen waren die Dachstühle von sieben Mehrfamilienhäusern. Verletzt gab es nach Angaben der Feuerwehr nicht, nach zwei Stunden war der Brand unter Kontrolle - die Löscharbeiten aber dauern an.

Im Kölner Stadtteil Neuehrenfeld ist am frühen Freitagmorgen ein Großbrand ausgebrochen. Die Dachstühle von sieben Mehrfamilienhäusern standen in Flammen, wie die Feuerwehr mitteilte. Zuvor waren die Einsatzkräfte von acht betroffenen Häusern ausgegangen. Meldungen über Verletzte gab es zunächst nicht. Mehrere Bewohner mussten in Sicherheit gebracht werden. Etwa 30 Menschen wurden von der Feuerwehr betreut.

Zeugen hatten den Brand gegen kurz nach 5.00 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannten bereits mehrere Dachstühle auf einer Länge von etwa 100 Metern.

Feuerwehr hatte Brand nach zwei Stunden unter Kontrolle

Bei den betroffenen Gebäuden handele es sich um eine miteinander verbundene, u-förmige Häuserzeile, sagte ein Feuerwehrsprecher. Das Feuer sei wahrscheinlich in einem Dachstuhl ausgebrochen und habe sich dann von dort aus ausgebreitet.

Die Feuerwehr hatte das Feuer nach etwa zwei Stunden unter Kontrolle. Die Löscharbeiten sollten jedoch noch einige Stunden andauern. (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
Sperrung der A 44 bei Soest - Silozug mit Zement umgekippt
A 44
Die A44 zwischen Erwitte und Soest-Ost ist nach einem schweren Lkw-Unfall in Fahrtrichtung Dortmund bis zum späten Nachmittag gesperrt. Dort ist ein Silolaster mit Zement umgekippt. Es soll laut Polizei zwei Schwerverletzte geben. Der Lkw fuhr am Stauende vor einer Baustelle offenbar auf einen Pkw.
Stadt Bochum blockiert ohne Vorwarnung Zufahrt mit Pollern
Verkehr
Dr. Peter M. Kirchhoff blickt fassungslos auf drei Metallpfosten vor seinem Grundstück an der Unteren Heidestraße in Bochum. Ohne Ankündigung oder Kontaktaufnahme platzierte das Tiefbauamt eine Pfahlreihe, die seine Zufahrt zur Garage blockiert. Die Stadt verteidigt ihr Vorgehen.
Land investiert zehn Millionen Euro in Velberter A44-Tunnel
A44-Baustelle
Straßen.NRW investiert rund zehn Millionen Euro in die Sicherheitsausstattung des A44-Tunnels bei Velbert. Zudem bekommt das Bauwerk ein neues Gehirn für die moderne Technik. Bis in den Herbst 2015 hinein geht es in beiden Richtungen nur einspurig durch den Tunnel.
Bewährung wegen Lärm-Attacken und Drohungen gegen Nachbarn
Nachbarschaftsstreit
Ein Düsseldorfer (45) war vom Amtsgericht in Düsseldorf wegen Körperverletzung zu neun Monaten Haft verurteilt worden, da ging er in Berufung. Nach Aussage seiner Nachbarn terrorisierte er sie mit nächtlichen Lärmattacken aus Musik und Bohrgeräuschen, die sie auch psychisch krank gemacht hätten.
Bewohner nach Hochhausbränden in Neukirchen-Vluyn in Sorge
Feuerwehr
Zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit hat es in einem Hochhaus am Neukirchen-Vluyner Nordring gebrannt – in beiden Fällen war es laut Polizei Brandstiftung. In einem gegenüberliegenden Gebäude war Mitte März ein Feuer ausgebrochen. Die Immobilien in der Gegend stehen seit längerem in der Diskussion.
Umfrage
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

 
Fotos und Videos