Geschützte Kakteen über Ebay gehandelt

Dortmund/Essen..  Zollbeamte haben bei einem Kakteenhändler in Dortmund mehr als 800 streng geschützte Pflanzen beschlagnahmt. Den Handelswert schätzt die Zollfahndung Essen auf rund 60 000 Euro. Der 52-Jährige habe eingeräumt, in den vergangenen Jahren Tausende artengeschützter Kakteen über das Internet weltweit verkauft zu haben – vielfach nach China. Dort wurden laut Zoll Mitte vergangener Woche zeitgleich die Wohn- und Geschäftsräume von Empfängern und Händlern durchsucht und fünf Haftbefehle vollstreckt.

In den Treibhäusern in Dortmund entdeckten die Fahnder insgesamt mehrere Tausend Kakteen. Mit der Hilfe eines Botanikers konnten solche Pflanzen identifiziert werden, die dem Washingtoner Artenschutzabkommen, den EU-Verordnungen oder dem Bundesnaturschutzgesetz unterliegen. Die Kakteen kamen in die Obhut der Universität Duisburg-Essen und befinden sich jetzt in einem Gewächshaus auf dem Gelände der Essener Gruga.

Vorangegangen war ein Hinweis, dass der Beschuldigte offenbar mindestens seit 2012 streng artengeschützte Kakteen über eBay weltweit, insbesondere aber an Empfänger in China vertreibt. Die Ausfuhr derart streng geschützter, vom Aussterben bedrohter Arten, ist ohne die Genehmigung des Bundesamtes für Naturschutz verboten.

Weltweit sind inzwischen etwa 5000 Tier- und 28 000 Pflanzenarten im Bestand gefährdet oder akut vom Aussterben bedroht. Auch Teile und Erzeugnisse aus geschützten Tier- und Pflanzenarten unterliegen strengen Ein- und Ausfuhrbestimmungen. Eine legale Ein- und Ausfuhr ist grundsätzlich nur mit gültigen Artenschutzgenehmigungen der zuständigen Naturschutzbehörden möglich.

Der grenzüberschreitende, illegale Handel, auch innerhalb der EU steht im Fokus der Zollbehörden und wird von den Zollfahndungsämtern im Auftrag der Staatsanwaltschaften verfolgt.

Neben dem Handel ist auch bei Reisemitbringseln aus dem Urlaub Vorsicht geboten. Internetkäufer und Reisende sollten sich vor dem Kauf oder der Reise über die entsprechenden Vorschriften informieren.