"Funkstille" im Post-Tarifstreit

Nach eineinhalb Wochen Streik bei der Post ist ein baldiges Ende des Ausstands nicht absehbar. Beide Seiten reden nach Angaben der Gewerkschaft Verdi im Moment nicht miteinander. Es herrsche "totale Funkstille", sagte Verdi-Sprecher Jan Jurczyk am Mittwoch.

Berlin/Bonn.. Der Streik werde deshalb weiter Schritt für Schritt ausgeweitet. Nach Angaben der Gewerkschaft waren am Mittwochvormittag mehr als 20 000 Post-Mitarbeiter im Arbeitskampf. Darunter seien Beschäftigte in den Briefverteilzentren, Brief- und Paketzusteller sowie seit neuestem auch Mitarbeiter in den Paketzentren. "Das können noch einige Tausend mehr werden", sagte Jurczyk.