Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Winter

Freibadsaison in NRW trotz Minusgraden eröffnet

24.03.2013 | 13:34 Uhr
Freibadsaison in NRW trotz Minusgraden eröffnet
In Nordrhein-Westfalen ist die Freibadsaison offiziell eröffnet.Foto: dpa

Oelde   Nur die Harten kommen ins Becken: In NRW ist seit Sonntag die Freibad-Saison eröffnet. Tapfere Schwimmer stürzten sich trotz Temperaturen unter dem Gefrierpunkt im münsterländischen Oelde ins Wasser. Es war auf immerhin 25 Grad geheizt.

Trotz winterlicher Temperaturen haben rund 200 hartgesottene Schwimmer am Sonntag die Freibadsaison in Nordrhein-Westfalen eröffnet. "Der erste Badegast ist mit Pelzmütze ins Wasser gegangen", sagte ein Sprecher des Freibads "Gaßbachtal Stromberg" in Oelde im Münsterland.

Während winterliches Wetter die Menschen zum Start der Osterferien überall im Land zum Bibbern brachte, genossen die Schwimmer das 25 Grad warme Wasser. Als erstes Freibad in Deutschland war bereits vor einem Monat das "Sonnenbad" in Karlsruhe in die Saison gestartet.

Schon vor acht Uhr seien einige Badegäste erste Bahnen geschwommen, sagte der Sprecher - da zeigte das Thermometer draußen noch minus sieben Grad an. "Der Wind, der hier reinpfeift, ist ganz schön kalt."

Vom Becken aus blickten die ersten Open-Air-Schwimmer der Saison auf mit Schneeresten bedeckte Hügel.

Sommer-Tipps
Abtauchen in den schönsten Freibädern der Region

Auf einmal ist Sommer. Die Freibad-Saison ist eröffnet und bis zum Wochenende soll es sonnig bleiben. Für alle, die eine Abkühlung brauchen, haben wir Frei- und Strandbad-Tipps gesammelt. Auf welcher Wiese gibt’s den schönsten Ausblick und wo darf man auch ohne Beachwear ins Wasser?

Eine private Initiative hatte das Freizeitbad vor Jahren von der Stadt übernommen, als es geschlossen werden sollte. Jetzt sorgt eine Biogasanlage für angenehme Wassertemperaturen. In der Hochsaison hat das Freibad nach Angaben der Betreiber rund 1000 Besucher am Tag. Es ist ab sofort bis Oktober geöffnet. Das Karlsruher "Sonnenbad" soll bis zum 1. Dezember geöffnet bleiben. (dpa)



Kommentare
25.03.2013
11:18
Freibadsaison in NRW trotz Minusgraden eröffnet
von Ben_X | #2

Auch wenn dass Wasser mit Biogas aufgeheizt wird, so ist die voreilige Öffnung des Freibades ein ökologischer und wirtschaftlicher Unsinn.

24.03.2013
14:27
Es war auf immerhin 25 Grad geheizt.
von kuhgummikuh | #1

Fragt da niemand nach den Energiekosten?
Dieser Schwachsinn läßt sich kaum überbieten.

2 Antworten
Wer informiert ist, hat es besser im Leben....
von Finnjet | #1-1

...die Abwärme von einem Bauernhof beheizt das Freibad. Man könnte es natürlich auch in die Luft jagen.....wäre Ihnen das lieber?

Freibadsaison in NRW trotz Minusgraden eröffnet
von kuhgummikuh | #1-2

Vorschlag: Künftig den ganzen Winter durchheizen.
Kommen sicher jeden Tag Massen von Menschen.
Die sonstigen Kosten (Personal etc.) spielen sicher auch keine Rolle.

Aus dem Ressort
Vermüllte Dächer in Duisburg-Marxloh sind teilweise geräumt
Wilde Müllkippe
Der Protest hatte Erfolg: Am Mittwochmittag wurde der Sperrmüll von einem Teil der Hausdächer in Duisburg-Marxloh geräumt. Die Kosten dafür übernimmt der Hauseigentümer. Auf anderen Dächern indes liegen noch Berge von Abfällen – und auf einem Wirtschaftsweg türmt sich der Müll weiterhin.
Mord an Madeleine W. - Angeklagter Stiefvater ist Psychopath
Prozess
Dem Mann, der seine Stieftochter, Madeleine W., umgebracht und in seinem Kleingarten einbetoniert haben soll, bescheinigt die psychiatrische Gutachterin vor dem Landgericht Essen „psychopathische Züge“. Er manipuliere und kontrolliere sein Umfeld, denke immer nur an eigene Interessen.
Polizei findet Toten an Umspannwerk in Oberhausen
Leichenfund
In einem Umspannwerk in Oberhausen hat die Polizei am Mittwoch die Leiche eines Duisburgers (38) gefunden. Der Mann hatte sich offenbar schon vor mehreren Tagen Zutritt auf das gesicherte, umzäunte Gelände verschafft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Windböe löste wohl Kölner Seilbahn-Panne aus
Seilbahn
Der Notfall an der Kölner Seilbahn über den Rhein vom Dienstag ist wahrscheinlich durch eine Windböe mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Stundenkilometern verursacht worden. Eine Gondel sprang aus der Führung. Eine Familie mit zwei Kleinkinder musste Stunden in der Luft ausharren, bis...
Mehr als zehn Kilometer Stau nach Unfall auf A40 in Duisburg
A40-Unfall
Der Unfall eines Klein-Lkw auf der A40 in Höhe der Ausfahrt Duisburg-Häfen brachte Mittwochnachmittag den Verkehr in und um Duisburg zum Erliegen. Bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten gegen 17.30 Uhr stand nur ein Fahrstreifen in Richtung Niederlande zur Verfügung. Mehr als zehn Kilometer Stau.
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Flug über Frankreich 1
Bildgalerie
In 500 Metern Höhe...
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art