Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Todesfall

Frau in Krefeld hat sich offenbar selbst angezündet

27.12.2012 | 10:56 Uhr
Frau in Krefeld hat sich offenbar selbst angezündet
In der Nähe eines Sees in Krefeld ist eine verkohlte Frauenleiche gefunden worden. Die Tote soll am Donnerstag obduziert werden.Foto: Andreas Bartel/WAZ FotoPool

Krefeld.  Nach dem Fund einer toten Frau an einem See in Krefeld hat die Obduktion keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben. Wahrscheinlich habe sich die Frau selbst angezündet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ein Spaziergänger hatte die verkohlte Leiche am Mittwoch gefunden.

Die Obduktion einer am Mittwoch in Krefeld gefundenen verkohlten Frauenleiche hat keinen Hinweis auf ein Tötungsdelikt ergeben. Es sei wahrscheinlich, dass sich die Frau selbst angezündet habe, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Der Körper weise keine Anzeichen für ein Fremdverschulden auf. Anfangs war die Polizei noch davon ausgegangen, dass die Frau getötet wurde.

Die Leiche der etwa 55 Jahre alten Frau war am Mittwoch in der Nähe des Elfrather Sees gefunden worden. Ein Spaziergänger entdeckte den leblosen Körper im Bereich einer Grünschnittdeponie, nachdem sein Hund bellend an der Stelle angeschlagen hatte.

Der Elfrather See ist ein Naherholungsgebiet im Norden von Krefeld. (dpa/dapd)



Kommentare
27.12.2012
11:27
Verkohlte Frauenleiche in Krefeld soll obduziert werden
von kumpelanton | #1

Ist das jetzt wirklich eine Überraschung?

Aus dem Ressort
Sauerländer Riese steht auf Weihnachtsmarkt vor Kölner Dom
Oh Tannenbaum!
Wenn die Kölner dieses Jahr in Weihnachtsstimmung kommen wollen, dann werden sie das unter einem Baum aus Marsberg-Beringhausen tun. Der riesige Baum auf dem Roncalliplatz kommt nämlich aus dem Sauerland. Es soll st die größte natürliche Weihnachtstanne in ganz Nordrhein-Westfalen sein.
Fußball-Stars im Revier haben ihren Friseur in Altenessen
Friseur
Der Altenessener Mustafa Mostafa spielt als Torwart in der B-Kreisliga Fußball, ist aber Profi, wenn es um Haare von Schalkern und RWE-Kickern geht. Nicht nur Julian Draxler oder Sead Kolasinac kommen gerne und regelmäßig in das Haarstudio Sara am Palmbuschweg.
Blaulichtgewitter bei Katastrophenschutzübung in Herne
Katastrophenschutz
Eine große Katastrophenschutzübung hielt am Freitag die Ferwehren aus Herne und Bochum sowie Hilfsorganisationen auf Trab. 450 Einsatzkräfte und 150 Opferdarsteller waren im Einsatz. Die erste Bilanz ist positiv.
Polizei kommt bei Suche nach Vermisster nicht weiter
Vermisstensuche
Seit fast acht Wochen gibt es kein Lebenszeichen von Dagmar Eich. Warum die Mordkommission im Fall der vermissten Dinslakenerin auch nach Vernehmung aller ermittelten Internet-Bekanntschaften im Dunkeln tappt und welche Parallelen es zu einem Fall der Krefelder Kollegen gibt.
Mädchen sinken auf schlammigem Acker ein - gerettet
Rettung
Zwei Mädchen sind am Samstag auf einem aufgeweichten Acker bis zum Bauch im Schlamm versunken. Sie mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Die beiden acht Jahre alten Kinder wurden nach Angaben der Polizei nicht verletzt. Der Besitzer des Ackers muss die Fläche nun sichern.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Kurzfilmfestival in Hagen
Bildgalerie
Kurzfilmfestival
Fotos vom Hagener Weihnachtsmarkt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt