Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Streit

Fahrgast wirft Taxifahrer aus dem Auto und fährt davon

10.06.2012 | 16:08 Uhr
Fahrgast wirft Taxifahrer aus dem Auto und fährt davon
Nach einem Streit mit dem Fahrer ist ein Mann in Düsseldorf mit dessen Taxi weggefahren.Foto: dapd

Düsseldorf.  Ein betrunkener Fahrgast hat sich in Düsseldorf mit einem Taxifahrer angelegt. Als der Streit eskalierte, schubste der Mann den Fahrer zur Seite und fuhr mit dem Taxi davon. Das Fahrzeug wurde später in einer Parklücke gefunden, von dem Täter fehlt bislang jede Spur.

Ein wütender Fahrgast hat in Düsseldorf einen Taxifahrer überrumpelt und sich selbst hinter das Steuer gesetzt. Der Taxifahrer hatte den Mann in der Nacht zu Sonntag abgewiesen, woraufhin sich beide prügelten, wie die Polizei mitteilte. Dann schubste der Betrunkene den 25-jährigen Fahrer zur Seite, stieg in das Auto und fuhr davon. Eine Frau, die bereits in dem Wagen saß, war inzwischen aus dem Taxi geflohen. Das Auto wurde später in einer Parklücke wiedergefunden.

Von dem Mann fehlt jede Spur. (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
Rocker-Experte glaubt, Kutten-Verbot in NRW ist kaum haltbar
Rocker
Eine Welle von Kuttenverboten verschärft derzeit den Druck auf Rockerbanden, auch in NRW. Grundlage ist ein Urteil des OLG Hamburg. Das ist jedoch umstritten. Zumal ein bayerisches Gericht in gleicher Sache anders entschieden hat. Dass es überhaupt zu den Verboten kommt, hat einen kuriosen Grund.
Messe und Turnhallen als Asylunterkünfte in Essen vom Tisch
Asylbewerber
Asylbewerber in Essen werden vorerst doch nicht in Turnhallen oder gar in der Messe untergebracht werden müssen. Die Stadt hat nach eigenem Bekunden private Anbieter gefunden, die Häuser zur Anmietung bereitstellen wollen. Das Thema Turnhallen ist damit zumindest für dieses Jahr vom Tisch.
Feinkost für die Duisburger Koalas fliegt wieder kostenlos
Zoo Duisburg
Air Berlin hat mit dem Zoo Duisburg einen neuen Kooperationsvertrag geschlossen. Zweimal wöchentlich werden von der Fluggesellschaft 120 Kilogramm Eukalyptus für die beliebten Beutelbären aus Miami eingeflogen. Der Zoo versucht dennoch eine Futterquelle in Deutschland zu etablieren.
Zwei weitere Frühchen in Lippstadt mit Darmkeim infiziert
Krankenhaus
Nach dem Tod eines Mädchens auf einer Frühchen-Intensivstation in Lippstadt sind bei zwei weiteren Kindern gefährliche Darmkeime gefunden worden. Damit stieg die Zahl der mit multiresistenten Coli-Bakterien infizierten Frühgeborenen auf 14, wie die evangelische Klinik am Dienstag mitteilte.
Essener Politiker schockiert über Eskalation bei Nahost-Demo
Nahost-Demo
Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß ist „schockiert“ über die antisemitischen Vorfälle im Rahmen der Nahost-Demo am vergangenen Freitag. Auch Kommunalpolitiker von SPD und CDU sind erschüttert, während sich die Essener Linke in Selbstkritik übt. Denn: Veranstalter der Demo war die Linksjugend.
Umfrage
Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

 
Fotos und Videos
Königspolonaise 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade