Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Region

Explosion im Wettbüro: Verdacht auf Rocker-Konflikt erhärtet sich

24.08.2012 | 18:37 Uhr
Funktionen
Foto: /ddp/Lennart Preiss

Einen Tag nach dem Anschlag auf ein Wettbüro in Duisburg hat sich der Verdacht auf einen Zusammenhang mit Konflikten im Rockermilieu erhärtet. Die Handgranate, die Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag durch ein Fenster geworfen haben, stammt laut Polizei aus dem ehemaligen Jugoslawien.

Duisburg (dapd-nrw). Einen Tag nach dem Anschlag auf ein Wettbüro in Duisburg hat sich der Verdacht auf einen Zusammenhang mit Konflikten im Rockermilieu erhärtet. Die Handgranate, die Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag durch ein Fenster geworfen haben, stammt laut Polizei aus dem ehemaligen Jugoslawien. Ein baugleiches Exemplar war in der Nacht zu Montag an einem Duisburger Gebäude einer Rockerbande gezündet worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Es gebe Anhaltspunkte, dass es sich in beiden Fällen um Auseinandersetzungen rivalisierender Rockerbanden handle.

Bei dem Anschlag auf das Wettbüro waren mehrere Fensterscheiben zu Bruch gegangen. Verletzt wurde niemand.

dapd

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Säumige Bürger - Stadt Essen will Inkasso-Firma einsetzen
Schulden
Private Vollstreckungshelfer sollen sich um das Eintreiben offener Forderungen kümmern. Es geht um rund 30 Millionen Euro. Personalrat ist skeptisch.
Zug der Nordwestbahn entgleiste in Dorsten
Verkehr
Für Stunden blockierte am Donnerstag eine entgleiste Bahn die Zuggarage der Nordwestbahn in Dorsten. Das sorgte für erhebliche Verspätungen.
Heiratsantrag auf Facebook sahen 1,5 Millionen Menschen
Facebook
Vedat Memis machte seiner Tülay in der Hagener City Heiratsantrag. Was bei Facebook mit dem Handy-Video passierte, sprengt bislang alle Klick-Rekorde.
Straßenbahn 105 in Oberhausen - Entscheidung im März
Nahverkehr
Oberhausener bestimmen am 8. März über den möglichen Ausbau der Linie 105. Infohefte kommen im Februar und Jugendliche ab 16 dürfen mitentscheiden.
Bürger und Stadt streiten um Park in Oberhausen
Naturschutz
Mitte Januar sollen im Norden des Osterfelder Volksgartens wieder Bäume fallen. Gegner wollen den Axtschlag vermeiden. Der Förster erklärt sich.
Fotos und Videos