Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Region

Explosion im Wettbüro: Verdacht auf Rocker-Konflikt erhärtet sich

24.08.2012 | 18:37 Uhr
Foto: /ddp/Lennart Preiss

Einen Tag nach dem Anschlag auf ein Wettbüro in Duisburg hat sich der Verdacht auf einen Zusammenhang mit Konflikten im Rockermilieu erhärtet. Die Handgranate, die Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag durch ein Fenster geworfen haben, stammt laut Polizei aus dem ehemaligen Jugoslawien.

Duisburg (dapd-nrw). Einen Tag nach dem Anschlag auf ein Wettbüro in Duisburg hat sich der Verdacht auf einen Zusammenhang mit Konflikten im Rockermilieu erhärtet. Die Handgranate, die Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag durch ein Fenster geworfen haben, stammt laut Polizei aus dem ehemaligen Jugoslawien. Ein baugleiches Exemplar war in der Nacht zu Montag an einem Duisburger Gebäude einer Rockerbande gezündet worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Es gebe Anhaltspunkte, dass es sich in beiden Fällen um Auseinandersetzungen rivalisierender Rockerbanden handle.

Bei dem Anschlag auf das Wettbüro waren mehrere Fensterscheiben zu Bruch gegangen. Verletzt wurde niemand.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Fotos und Videos
Brand in Siegener Lagerhalle
Bildgalerie
Feuerwehr
Großbrand in alter Eisenbahnhalle
Bildgalerie
Feuerwehr Hagen
Aus dem Ressort
Leben Asylbewerber bald in ehemaliger Schule in Duisburg?
Unterkunft
Eine weitere Asylbewerberunterkunft soll in der im vergangenen Jahr geschlossenen Alfred-Hitz-Schule in Rheinhausen-Bergheim entstehen. Das gab Bezirksbürgermeister Winfried Boeckhorst bekannt. Viele Politiker fühlen sich davon allerdings überrumpelt und befürchten Bürger-Proteste.
Betrüger leiten mit Phishing 231.000 Euro auf Essener Konto
Geldwäsche
Für die Zollfahnder war die Ermittlung ein kniffliges Puzzle: Auf einem Essener Konto waren 231.000 Euro gelandet - und die Begleitumstände waren dubios. Stammte das Geld aus Drogengeschäften? Sollte es "gewaschen" werden? Die Antworten auf diese Fragen bringen einen Essener nun wohl hinter Gitter.
Dickes Knöllchen auf Supermarkt-Parkplatz sorgt für Ärger
Kundenärger
Wegen dauerparkender Anwohner hat Edeka am Sternbuschweg in Duisburg-Neudorf eine Parkscheibenpflicht eingeführt. Wer sich nicht darin hält, muss mit saftigen Strafen rechnen – zum Ärger von Kunden wie Mathilde Wimmer, die nach dem Einkauf ein Knöllchen von 30 Euro bekam.
Duisburger in Altstadt von zwei Zehnjährigen überfallen
Klaukids
Ein 59-Jähriger ist in der Duisburger Altstadt offenbar von zwei etwa zehn Jahre alten Jungen überfallen worden. Nach Polizeiangaben sollen diese ihn erst angesprochen und dann so fest auf seine Hand geschlagen haben, dass seine Geldböse zu Boden fiel. Damit flüchteten die Kinder.
A59 in Duisburg am Wochenende komplett gesperrt
A59-Sperrung
Die A59-Sperrung kehrt sich um: Ab Montag wird die Autobahn Richtung Dinslaken gesperrt, Richtung Düsseldorf ist sie dann wieder frei. Für den Umbau der Verkehrsführung wird die A59 zuvor komplett gesperrt. In der zweiten Bauphase rechnet die Stadt mit einer erhöhten Verkehrsbelastung in der City.