Erste Bauphase an A40 kommt zum Ende

Ein fünf Kilometer langer erneuerter Abschnitt der Autobahn 40 bei Essen soll in der Nacht zum Donnerstag freigegeben werden. Bauarbeiter hatten dort in den vergangenen sieben Tagen lärmmindernden Asphalt und neue Lärmschutzwände angebracht. Der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Essen-Huttrop und Gelsenkirchen-Süd in Richtung Bochum wurde deshalb gesperrt. Es entstanden teils erhebliche Verkehrsprobleme im Essener Stadtgebiet.

Die Lärmsanierung an der A40 ist jedoch erst zur Hälfte fertig: In zwei Tagen nehmen die Bauteams die Gegenrichtung nach Westen in Angriff. In der Nacht zu Samstag soll die Strecke zwischen der Anschlussstelle Bochum-Wattenscheid-West bis zum Autobahndreieck Essen-Ost für zwei Wochen geschlossen werden. Autofahrer müssen erneut auf alternative Routen ausweichen.