Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Streik

166 Flüge wegen Streiks am Düsseldorfer Flughafen gestrichen

10.03.2013 | 14:44 Uhr
166 Flüge wegen Streiks am Düsseldorfer Flughafen gestrichen
Streik des Sicherheitspersonals am Duesseldorfer FlughafenFoto: Tim Schulz/dapd

Düsseldorf.   Die Gewerkschaften fordern bis zu 30 Prozent mehr Lohn für die Sicherheitsbranche in NRW - und erhöhen mit den ganztägigen Arbeitsniederlegungen an den Airports den Druck auf die Arbeitgeber. 166 Flüge in Düsseldorf gestrichen.

Flugreisende müssen sich am Montag am Düsseldorfer Flughafen wegen eines ganztägigen Streiks des Sicherheitspersonals auf erhebliche Einschränkungen einstellen. Wie die Gewerkschaft Verdi am Sonntag mitteilte, wurden die Beschäftigten der Fluggast-, Personal- und Warenkontrolle aufgerufen, von 4 bis 24 Uhr die Arbeit niederzulegen.

Daher sollten sich alle Passagiere, die einen Flug ab Düsseldorf geplant haben, vor ihrer Anreise zum Airport unbedingt bei den Fluglinien, Reiseveranstaltern oder auf der Homepage von Düsseldorf International über ihren Flugstatus zu informieren. Passagiere werden darüber hinaus gebeten, weitestgehend auf Handgepäck zu verzichten, um die Sicherheitskontrollen zu beschleunigen.

Gewerkschaft fordert bis zu 30 Prozent mehr Lohn

Die Fluggesellschaften haben bereits 166 (136 Abflüge, 30 Ankünfte) von ursprünglich 593 geplanten Flügen gestrichen. Der Flughafen rechnete mit insgesamt 53.200 Fluggästen, davon etwa die Hälfte abfliegende Passagiere. Außerdem bleiben die Besucherterrassen auf Grund des Streiks geschlossen.

"Solange kein neues Angebot auf dem Tisch liegt, haben wir nur die Wahl, maximalen Druck zu erzeugen", erklärte Verdi-Verhandlungsführerin Andrea Becker zur neuerlichen Streikaktion. Die Ausweitung der Streiks sei die Antwort der Beschäftigten auf die starre Haltung der Arbeitgeber. Die Gewerkschaft erwarte "einen Tarifabschluss vor den Osterferien", sagte Becker.

Verdi fordert für die 34.000 Beschäftigten der Branche in Nordrhein-Westfalen Lohnerhöhungen von bis zu 30 Prozent, umgerechnet zwischen 2,50 und 3,64 Euro. An den Flughäfen liegt der Lohn laut Verdi zwischen 8,23 und 12,36 Euro. Für die Beschäftigten der untersten Lohngruppe bieten die Arbeitgeber laut Becker bisher lediglich 40 Cent mehr an.

Bisher sieben Streiks in Düsseldorf und Köln/Bonn

Seit Januar wurden der Düsseldorfer Flughafen dreimal und der Flughafen Köln/Bonn insgesamt viermal bestreikt. Zuletzt hatte das Sicherheitspersonal in Köln/Bonn am Freitag die Arbeit niedergelegt. Durch den siebten Streiktag der Passagier-Kontrolleure in Nordrhein-Westfalen ist jeder dritte Flug ausgefallen. Nach Angaben des Airports wurden 70 der mehr als 200 geplanten Flüge gestrichen. "Wir wollen vor Ostern einen Tarifabschluss erreichen und legen nun noch einmal ein bisschen zu", sagte Verdi-Sprecher Günter Isemeyer.

Reiserecht
Streiks an Flughäfen – was Passagiere jetzt wissen müssen

Erst Schnee, jetzt das: Passagiere müssen wegen des Streiks von Sicherheitsmitarbeitern an den Flughäfen Köln und Düsseldorf mit etlichen...

In dem Tarifkonflikt stehen sich Verdi und die im Bundesverband der Sicherheitswirtschaft vereinigten Arbeitgeber der privaten Sicherheitsbranche gegenüber, die auch die sogenannten Flugsicherheitsassistenten beschäftigen. Diese sind an Flughäfen im Auftrag der Bundespolizei für Passagier- und Gepäckkontrollen zuständig. (dpa/dapd)

Kommentare
12.03.2013
09:18
166 Flüge wegen Streiks am Düsseldorfer Flughafen gestrichen
von Andreas21974 | #11

@rudizehner, fuffzigpfennig und all die anderen die nur starr geradeaus blicken, ohne das Ganze betrachten zu wollen oder gar zu können.

verdi oder...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Grabstein von Luise Albertz in Oberhausen geschändet
Polizei
Unbekannte haben Hakenkreuze auf den Grabstein der ehemaligen Oberhausener Oberbürgermeisterin Luise Albertz geschmiert. Der Staatsschutz ermittelt.
Koffer mit Spenderniere im Bahnhof gestohlen
Organspende
Im Bahnhof Siegburg ist ein Koffer mit einer Spenderniere gestohlen worden. Das Organ war für eine Transplantation in Straßburg vorgesehen.
Fliegerbombe in Dortmund wurde erfolgreich entschärft
Blindgänger
In Dortmund ist am Abend eine Fliegerbombe entschärft worden. Sie war bei einer Luftbildauswertung aufgefallen. Rund 1200 Anwohner waren betroffen.
Fünf Container samt Aufliegern in Mülheim gestohlen
Kriminalität
Fünf Container mit Haushaltsgeräten im Wert von mehreren Hunderttausend Euro wurden im Mülheimer Hafen erbeutet. Die Polizei hofft auf Zeugen.
73-Jährige aus Kettwig schwebt nach Unfall in Lebensgefahr
Unfall
Eine Frau (73) ist in Essen-Kettwig angefahren worden. Ihr Hund starb bei dem Unfall. Möglicherweise hatte der Autofahrer zuvor bereits einen Unfall.
Fotos und Videos
Festivalhunde auf dem Giller
Bildgalerie
Kultur Pur 25
article
7705237
166 Flüge wegen Streiks am Düsseldorfer Flughafen gestrichen
166 Flüge wegen Streiks am Düsseldorfer Flughafen gestrichen
$description$
http://www.derwesten.de/region/erneut-streik-am-duesseldorfer-flughafen-id7705237.html
2013-03-10 14:44
Streik,Flughafen Düsseldorf,Verdi,Sicherheitsbrnache
Region