Erneut Mann auf Hamburger Bahnhof zusammengeschlagen

Auf einem Hamburger Bahnhof ist erneut ein Fahrgast brutal zusammengeschlagen worden.
Auf einem Hamburger Bahnhof ist erneut ein Fahrgast brutal zusammengeschlagen worden.
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Auf dem Hamburger S-Bahnhof Königstraße, ist ein Fahrgast zusammengeschlagen worden. Dabei schlug ihm ein unbekannter Täter ins Gesicht. Der Angriff wurde aufgezeichnet. Die Polizei fahndet derzeit nach dem Täter. Bereits am Samstag wurde ein Mann in Hamburg zusammengeschlagen.

Hamburg.. Auf einem Hamburger Bahnhof ist erneut ein Fahrgast brutal zusammengeschlagen worden. Wie die Bundespolizei mitteilte, wurde ein 28-Jähriger in der Nacht zum Montag auf dem S-Bahnhof Königstraße Opfer eines Angriffs. Dabei schlug ihm ein noch unbekannter Täter plötzlich mehrfach ins Gesicht, nachdem beide aus der Bahn ausgestiegen waren. Der 28-Jährige ging dabei zu Boden.

Anschließend trat der Täter dem hilflosen Mann noch mit voller Wucht gegen den Kopf. Dieser erlitt schwere Verletzungen im Gesicht. Als eine Sicherheitsstreife der Deutschen Bahn auftauchte, flüchtete der Schläger. Der Angriff wurde von Überwachungskameras aufgezeichnet. Die Beamten hoffen deshalb, den Täter schnell zu finden. Erst am Samstag war ein 29-Jähriger am Hauptbahnhof brutal zusammengeschlagen worden.

Die Polizei hatte den mutmaßlichen Haupttäter festgenommen. Er sei 22 Jahre alt und habe die Tat bereits gestanden, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Der junge Mann wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt.

Das 29-jährige Opfer war am Samstag nach einem Schlag gegen den Kopf vor eine einfahrende Bahn gefallen. Der Zug konnte im letzten Moment bremsen. Der Mann erlitt schwere Verletzungen. Noch am selben Tag hatte sich ein 18-Jähriger bei der Polizei gemeldet, ein dritter Beteiligter befindet sich laut Polizei noch auf der Flucht.(dapd)