Ermittler: Außer Lubitz keine Verdächtigen für Germanwings-Absturz

Die deutschen Ermittler sehen derzeit neben dem Copiloten Andreas Lubitz niemanden, der für den Absturz der Germanwings-Maschine mitverantwortlich sein könnte. Die Ermittlungen dauern aber noch an, teilte die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft am Freitag auf dpa-Anfrage mit. Somit gibt es nach deutschem Recht bislang keinen Ansatzpunkt für ein Strafverfahren.

Düsseldorf.. Die Behörde trat dem Eindruck entgegen, sie habe die Übernahme der Strafverfolgung von den französischen Behörden abgelehnt. Ein solches förmliches Ersuchen sei bislang nicht eingegangen, teilte ein Behördensprecher mit.

Der französische Staatsanwalt Brice Robin hatte angekündigt, er werde das Verfahren weiterführen. Für einen möglichen Prozess wäre damit ein Gericht in Marseille zuständig. Nach Angaben des Staatsanwaltes hat er seinen Kollegen in Düsseldorf angeboten, das Verfahren zu übernehmen, da der Copilot, die meisten Opfer sowie die Fluggesellschaften aus Deutschland stammen. Auf das Angebot sei die Staatsanwaltschaft in Düsseldorf aber nicht eingegangen.