Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Energie

Merck-Chef Kley löst Wenning an Eon-Aufsichtsratsspitze ab

09.03.2016 | 10:27 Uhr
Eon will sich mit einer Neuaufteilung in die Zukunft retten.
Eon will sich mit einer Neuaufteilung in die Zukunft retten.Foto: R. Vennenbernd/Archiv/dpa

Essen/Darmstadt.  Der Energiekonzern Eon bekommt einen neuen Aufsichtsratschef. Amtsinhaber Werner Wenning werde sein Mandat bei der Hauptversammlung am 8. Juni niederlegen, kündigte das Unternehmen am Mittwoch in Essen an. Nachfolger soll Karl-Ludwig Kley werden, der Ende April nach zehn Jahren als Vorstandschef beim Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck aufhört. "Karl-Ludwig Kley ist eine herausragende Persönlichkeit der deutschen Wirtschaft und mit den Strukturen großer Konzerne bestens vertraut", sagte Wenning.

Kley war zuvor Finanzvorstand der Lufthansa und in verschiedenen Funktionen bei Bayer, wo Wenning jahrelang Vorstandschef war. Wenning kam 2008 in den Eon-Aufsichtsrat, dessen Leitung er im Frühjahr 2011 übernahm. In dieser Funktion überwachte er die radikale Neuausrichtung des von der Energiewende schwer gebeutelten Konzerns.

Bei der anstehenden Hauptversammlung sollen die Eon-Aktionäre über die endgültige Abspaltung der neuen Kraftwerkstochter Uniper entscheiden. Das sei der richtige Zeitpunkt, um die Verantwortung in andere Hände zu geben, sagte der 69-Jährige laut Mitteilung.

(dpa)

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
NRZ-Leser im Zoo
Bildgalerie
Jubiläumsaktion
Ferndorf gegen den Meister: 22:31
Bildgalerie
DHB-Pokal
20. Mendener Cross-Triathlon
Bildgalerie
Triathlon
Schmallenberger Woche
Bildgalerie
Stadtfest
11635068
Merck-Chef Kley löst Wenning an Eon-Aufsichtsratsspitze ab
Merck-Chef Kley löst Wenning an Eon-Aufsichtsratsspitze ab
$description$
http://www.derwesten.de/region/eon-praesentiert-tiefrote-zahlen-erstmals-in-essen-id11635068.html
2016-03-09 10:27
Energie, Eon, Personalien
Region