Ehefrau mit Stichen in den Hals getötet: Mordprozess beginnt

Dortmund.. Ein 61-jähriger Mann aus Dortmund muss sich ab heute wegen Mordes an seiner Ehefrau vor dem Schwurgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte das Opfer Ende Januar mit zwei Stichen in den Hals getötet hat. Kurz darauf hatte der Mann die Bluttat selbst beim nahe gelegenen Finanzamt angezeigt. Dabei hatte er angegeben, er habe seiner Frau die Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung ersparen wollen. Die Staatsanwaltschaft geht jedoch davon aus, dass der 61-Jährigen auch egoistische Motive hatte. Für ihn hätte eine Heimunterbringung eine schwere Kränkung bedeutet, so der Vorwurf.