DWD: Heißester Tag des Jahres - Höchsttemperatur in Duisburg

Nordrhein-Westfalen hat am Donnerstag den bisher heißesten Tag des Jahres erlebt. Höchsttemperaturen verzeichneten die Messstationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Niederrhein an der holländischen Grenze sowie in Duisburg mit jeweils 38,0 Grad, wie ein DWD-Sprecher mitteilte. Am Mittwoch hatte der DWD die höchste Temperatur mit 35,1 Grad in Kleve gemessen. "Auf das ganze Bundesland betrachtet rangierten die Werte im mittleren Bereich zwischen 33 und 37 Grad", sagte der Sprecher weiter.

Essen.. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) warnte unterdessen vor erhöhten Ozonwerten. Mit mehr als 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft sei in NRW ein kritischer Wert erreicht, ab dem empfindliche Menschen über Kopfschmerzen oder Atemwegsbeschwerden klagen könnten, sagte ein Sprecher der Behörde.