Duisburger liehen ihre Bibliothek leer

Duisburg..  Wer glaubt, dass immer weniger gelesen wird, konnte sich in den letzten Öffnungstagen der alten Zentralbibliothek in Duisburg eines Besseren belehren lassen: Bis zum „Toresschluss“ am Samstag haben die Nutzer dort rund 130 000 Bücher, CDs und DVDs ausgeliehen. Damit folgten sie dem Bücherei-Aufruf „Leihen Sie uns leer.“ Ganz klappte die Bitte zwar dann doch nicht: Noch müssen 190 000 Medien aus dem alten Standort an der Düsseldorfer Straße in die neuen, moderneren Räumlichkeiten im „Stadtfenster“ transportiert werden. Dennoch zeigte sich Bibliothekschef Jan-Pieter Barbian zufrieden mit der Resonanz: „Ich bin ganz überwältigt“, sagte er. Die neue Zentralbibliothek soll im Juni eröffnen.

Bei dem Ausleih-Ansturm entwickelten die Duisburger einen regelrechten Heißhunger auf Literatur. „Besonders Kochbücher wurden stark ausgeliehen, aber auch Krimis“, so Barbian. Auch Reiseliteratur war nachgefragt, da die Nutzer dank verlängerter Ausleihfrist die Medien bis Juli behalten dürfen.