Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Checker

Der DSDS-"Checker" muss wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht

09.01.2013 | 16:36 Uhr
Der "Checker" muss vor Gericht: Ex-DSDS-Kandidat Thomas Karaoglan wird sexueller Missbrauch eines zwölfjährigen Jungen vorgeworfen.Foto: Kurt Michelis WAZ / FotoPool

Ahaus.  "Checker" Thomas Karaoglan muss sich wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht verantworten. Laut einem Medienbericht findet der Prozess gegen den Ex-DSDS-Kandidaten am 7. März statt. Der als "Checker" bekannte Musiker soll einen zwölfjährigen Jungen missbraucht haben. Er weist die Vorwürfe zurück.

Der ehemalige DSDS-Kandidat Thomas Karaoglan, besser bekannt als "Der Checker", muss sich laut Medienberichten wegen Kindemissbrauchs vor Gericht verantworten. Das Hauptverfahren sei auf Antrag der Staatsanwaltschaft eröffnet worden, bestätigte der Direktor des Amtsgerichts Ahaus gegenüber Bild.de.

Meldung vom 15.11.2012
Anklage gegen den „Checker“ wegen sexuellen Missbrauchs

Schwere Vorwürfe gegen den „Checker“ Thomas Karaoglan: Ein Zwölfähriger behauptet, der Ex-Kandidat von „Deutschland sucht den Superstar“ habe sich ihm...

Der Prozess soll am 7. März eröffnet werden. Die Staatsanwaltschaft Münster konnte den Termin auf Anfrage der WAZ Mediengruppe nicht bestätigen, das Amtsgericht war am Nachmittag nicht zu erreichen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 19-jährigen Karaoglan vor, sich zweimal an einem minderjährigen Jungen vergangen zu haben . Er soll das Opfer, das laut Medienberichten zum Tatzeitpunkt zwölf Jahre alt war, bei einem Konzert in Münster kennengelernt haben. Über das Internet blieben die beiden in Kontakt. Bei mehreren Treffen soll es dann zum Missbrauch gekommen sein.

Der "Checker" tanzt

Manager des "Checkers" weist Vorwürfe zurück

Als die Vorwürfe bekannt wurden, ließ Karaoglan sie über sein Management dementieren. Manager Manuel Pielka sagte: „Thomas hat ganz sicher keinerlei Hang zu Minderjährigen und gleichgeschlechtlichen Beziehungen.“ Er sei 100-prozentig sicher, dass alles widerlegt werden könne. „Wer Thomas kennt, weiß: Der ist zwar schon in manches Fettnäpfchen getreten und hat oft große Klappe – aber sowas, das ist undenkbar.“

Kommentare
10.01.2013
19:34
Der DSDS-
von Westmeiderich1902 | #19

Ich mag den Vogel auch nicht aber das da was gelaufen ist glaube ich persönlich nicht.Schon alleine der Satz er soll den 12 jährigen bei einem Konzert...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Kita-Streik - diese Städte zahlen Beiträge an Eltern zurück
Kita-Streiks
Einige Städte haben bereits erklärt, dass sie die Kita-Gebühren während des Erzieher-Streiks zurückzahlen. Andere zieren sich noch. Die Übersicht:
Duisburger Ruhrbrücke ist von Donnerstag bis Sonntag dicht
Brücken-Sperrung
Ruhrbrücke gen Ruhrort ist wegen Schweißarbeiten von Donnerstagabend bis Sonntag gesperrt. Fußgänger, Radfahrer und Straßenbahn können passieren.
Schwertransport bleibt in Baustelle auf A45 stecken
Kilometerlanger Stau
In der Nacht zu Mittwoch ist ein Schwertransport auf der A 45 in Dortmund stecken geblieben. Dort steht der Laster noch immer, die Lage ist vertrackt.
Busfahrer gewinnt gegen Überwachungs-System der Bogestra
Arbeitsgericht
Ein Bogestra-Busfahrer, der wegen seines Protestes gegen ein Spritspar-Überwachungssystem gefeuert worden war, hat erfolgreich vor Gericht geklagt.
AStA verspricht große Party auf dem Unigelände in Duisburg
Campus-Festival
Der AStA verspricht eine große Party mit viel Musik. Das Campus-Festival beginnt am Freitag an der Lotharstraße. Mit dabei ist auch Rapper Weekend.
Fotos und Videos
Bike-Festival in Winterberg
Bildgalerie
Siegerehrung
Festivalhunde auf dem Giller
Bildgalerie
Kultur Pur 25
article
7464192
Der DSDS-"Checker" muss wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Der DSDS-"Checker" muss wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
$description$
http://www.derwesten.de/region/der-dsds-checker-muss-wegen-kindesmissbrauchs-vor-gericht-id7464192.html
2013-01-09 16:36
Checker,Thomas Karaoglan,DSDS,Duisburg,Ahaus
Region