Bundesamt: Bürger sollen Straßenbäume gießen

Bonn (dpa/lnw) - Wegen der großen Hitze hat das Bundesamt für Naturschutz (BfN) die Bürger aufgerufen, Straßenbäume zu wässern. "Wenn es möglich ist, gießen Sie bitte jeden Tag zwei bis drei Eimer Wasser an den Stammfuß der Straßenbäume", sagte BfN-Präsidentin Beate Jessel laut Mitteilung am Freitag in Bonn. Durch die Versiegelung sei eine ausreichende Wasserversorgung für Straßenbäume ein großes Problem. "Ihre Lebensbedingungen sind teilweise wüstenähnlich." Besonders betroffen seien junge Bäume, die noch kein ausgeprägtes Wurzelwerk haben.

Auch die Vögel leiden laut BfN unter der Trockenheit. Deshalb sollten Gartenbesitzer Vogeltränken aufstellen. Dafür reiche eine größere Schale mit flachem Rand, die am besten leicht eingegraben werden solle.