Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Region

Brutaler Streit im Dortmunder Hauptbahnhof

31.12.2012 | 16:15 Uhr
Foto: /dapd

Mit hemmungsloser Brutalität haben zwei Brüder einen jungen Mann im Dortmunder Hauptbahnhof bewusstlos geschlagen. Das Brüderpaar trat dem 25-Jährigen am Sonntag weiter gegen den Kopf, als das Opfer bereits auf dem Boden lag, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Dortmund (dapd-nrw). Mit hemmungsloser Brutalität haben zwei Brüder einen jungen Mann im Dortmunder Hauptbahnhof bewusstlos geschlagen. Das Brüderpaar trat dem 25-Jährigen am Sonntag weiter gegen den Kopf, als das Opfer bereits auf dem Boden lag, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Bundespolizisten leisteten erste Hilfe. Erst im Krankenhaus kam der Mann aus Iserlohn wieder zu sich. Die beiden betrunkenen Brüder wurden noch am Tatort vorläufig festgenommen. Zum Motiv schwiegen die Beschuldigten.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Stadt Duisburg vermietet Lehrerparkplätze jetzt an Anwohner
Parkplätze
Seit Lehrer an Duisburger Schulen für einen Parkplatz Geld bezahlen müssen, bleiben viele Stellflächen an den Schulen leer. Wie etwa am Steinbart-Gymnasium in der City. Um trotzdem dem erhofften Einnahmenziel näher zu kommen, können jetzt auch Anwohner die Lehrerparkplätze bei der Stadt buchen.
Mitarbeiter der Gelsendienste wegen Veruntreuung verurteilt
Gericht
Gelsendienste-Mitarbeiter hatten ein systematisches Betrugssystem in den Gelsenkirchener Recyclinghöfen aufgebaut. Ein Dutzend Strafbefehle wurden ausgesprochen – ein Jahr auf Bewährung für alle Angeklagten. In vielen Fällen konnte jedoch keine Verurteilung erwirkt werden. Sie waren verjährt.
Sperrung aufgehoben - Bahn fährt wieder ins Ruhrgebiet
Bahn
Viele Züge fuhren gar nicht, andere hatten 100 Minuten Verspätung: Auf der starkbefahrenen Bahnstrecke zwischen Düsseldorf und Duisburg ging am Mittwochmorgen nach einem Personenunfall nichts mehr. Der RE1 wurde umgeleitet, der RE2 und der RE6 fuhren nur bis Essen.
Mehrere Stromausfälle bei neuen Straßenbahnen in Essen
Straßenbahn
Bei zwei der acht neuen Straßenbahnen der Evag ist es am Dienstag zu Stromausfällen gekommen. Die Fahrzeuge waren im laufenden Betrieb eingesetzt, als sich die Systeme abschalteten und neu hochgefahren wurden. Die Evag spricht von „Kinderkrankheiten“, denn getestet werde im laufenden Betrieb.
Giftschlange, Hyäne und Bär sollen in NRW verboten werden
Tiere
Würgeschlangen, Vogelspinnen, sogar Raubkatzen und Krokodile leben in deutschen Privathaushalten. Die Landesregierung zieht jetzt Konsequenzen aus der steigenden Zahl von Vorfällen: Die private Haltung hochgefährlicher und vor allem giftiger Tiere soll grundsätzlich verboten werden.