Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Unglück

Brand im Gladbecker Einkaufszentrum

22.02.2012 | 07:37 Uhr
Brand im Gladbecker Einkaufszentrum
Zu einem Brand im Einkaufszentrum Gladbeck wurde die Feuerwehr am Dienstagabend gerufen.

Gladbeck.   Im Gladbecker Einkaufszentrum „City Center“ hat es am späten Dienstagabend gebrannt. Die Feuerwehr musste Anwohner evakuieren. Verletzt wurde niemand, die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 50 000 Euro.

Feueralarm im Gladbecker Einkaufszentrum „City Center“ . Um 22.07 Uhr schrillte der Alarm bei der Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, quoll ihnen dicker Rauch entgegen. Sofort evakuierten sie die Anwohner der beiden Wohnungen, die sich eine Etage oberhalb des Brandherdes befinden, und bekämpften die Flammen, die aus dem Gemischtwarenladen der Kette Zeeman schlugen.

Den Brand hatte die Feuerwehr recht schnell unter Kontrolle, so dass niemand zu Schaden kam.

Allerdings ergossen sich durch die Sprinkleranlage, die ansprang, innerhalb von wenigen Minuten einige tausend Liter Wasser ins Gebäude. Das Löschwasser zog die unmittelbar benachbarten Ladenlokale arg in Mitleidenschaft. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf etwa 50 000 Euro, könnte aber auf Grund des Wasserschadens deutlich höher ausfallen.

Die Brandursache ist nicht geklärt. Der Ort des Geschehens wurde beschlagnahmt, die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Ob das Shopping-Center am Mittwoch geschlossen bleibt, stand zunächst nicht fest.

Das Einkaufszentrum, das Anfang der 80er-Jahre gebaut wurde, war erst im November nach einer aufwändigen, rund zehn Millionen Euro teuren Renovierung wiedereröffnet worden. In dem Shopping-Center sind einige große Filialisten wie Deichmann, New Yorker, Netto und Schlecker untergebracht.

Hinweise zur Ursache des Feuers unter 02361-550.

Tobias Bolsmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Unfälle auf A 43 und A 40 sorgen für Staus im Ruhrgebiet
Autobahnpolizei
Zwei Unfälle auf der A 43 und der A 40 auf Bochumer Stadtgebiet haben am Freitagnachmittag für lange Staus im Ruhrgebiet gesorgt. Auf der A 43 fuhr ein Laster in ein Stauende, das der Fahrer offenbar zu spät bemerkt hatte. Eine Autofahrerin erlitt bei der folgenden Kollision schwerste Verletzungen.
A2 am Kamener Kreuz wegen Unfall gesperrt
Verkehr
Die A2 ist zwischen dem Kamener Kreuz und der Ausfahrt Bönen in Fahrtrichtung Hannover komplett gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden am heutigen Freitag gegen 14 Uhr drei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.
Mit 950 Cannabis-Pflanzen auf der Autobahn unterwegs
Kriminalität
Mit 950 Cannabis-Pflanzen im Wagen waren drei Männer auf der A61 in Viersen unterwegs. Als die Autobahnpolizei das Auto kontrollieren wollte, gab der Fahrer Gas. Während der Verfolgung versuchten die Drogenschmuggler zumindest einen Teil ihrer Fracht loszuwerden. Das nütze ihnen aber nichts.
Kalt, aber trocken - Das Wochenende bringt Glühwein-Wetter
Wetter
Das Wochenende wird schön, zumindest wettertechnisch: Meteorologen versprechen gerade am Samstag viel Sonne und nur wenige Wolken. Dazu bleibt es trocken bei sieben bis neun Grad. Wetter, wie gemacht für einen Weihnachtsmarktbesuch. Viele öffnen zum ersten Advent.
Straßenbahn in Düsseldorf umgekippt - mehrere Verletzte
Unfall
In Düsseldorf-Wersten ist am Freitagvormittag eine Stadtbahn der Linie U79 umgekippt. Mehrere Fahrgäste wurden dabei teils schwer verletzt. Polizei und Rheinbahn untersuchen jetzt den Unfallhergang. Das Verkehrsunternehmen hat aber schon eine erste Theorie, wie es zu dem Unfall kommen konnte.
Umfrage
Der deutsche Beitrag zum Spenden-Song