Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Unglück

Brand im Gladbecker Einkaufszentrum

22.02.2012 | 07:37 Uhr
Brand im Gladbecker Einkaufszentrum
Zu einem Brand im Einkaufszentrum Gladbeck wurde die Feuerwehr am Dienstagabend gerufen.

Gladbeck.   Im Gladbecker Einkaufszentrum „City Center“ hat es am späten Dienstagabend gebrannt. Die Feuerwehr musste Anwohner evakuieren. Verletzt wurde niemand, die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 50 000 Euro.

Feueralarm im Gladbecker Einkaufszentrum „City Center“ . Um 22.07 Uhr schrillte der Alarm bei der Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, quoll ihnen dicker Rauch entgegen. Sofort evakuierten sie die Anwohner der beiden Wohnungen, die sich eine Etage oberhalb des Brandherdes befinden, und bekämpften die Flammen, die aus dem Gemischtwarenladen der Kette Zeeman schlugen.

Den Brand hatte die Feuerwehr recht schnell unter Kontrolle, so dass niemand zu Schaden kam.

Allerdings ergossen sich durch die Sprinkleranlage, die ansprang, innerhalb von wenigen Minuten einige tausend Liter Wasser ins Gebäude. Das Löschwasser zog die unmittelbar benachbarten Ladenlokale arg in Mitleidenschaft. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf etwa 50 000 Euro, könnte aber auf Grund des Wasserschadens deutlich höher ausfallen.

Die Brandursache ist nicht geklärt. Der Ort des Geschehens wurde beschlagnahmt, die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Ob das Shopping-Center am Mittwoch geschlossen bleibt, stand zunächst nicht fest.

Das Einkaufszentrum, das Anfang der 80er-Jahre gebaut wurde, war erst im November nach einer aufwändigen, rund zehn Millionen Euro teuren Renovierung wiedereröffnet worden. In dem Shopping-Center sind einige große Filialisten wie Deichmann, New Yorker, Netto und Schlecker untergebracht.

Hinweise zur Ursache des Feuers unter 02361-550.

Tobias Bolsmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Polizei beschlagnahmt Hochzeitstorte für Feier in Herne
Hygiene
Ein Hochzeitspaar aus Herne hatte sich schon auf Sahnetorte und Grillhähnchen gefreut. Sie kamen jedoch nie an, weil die Polizei das Essen beschlagnahmte. Die Beamten retteten die Gäste offenbar vor einer Lebensmittelvergiftung. Hähnchen und Torte wurden in einem ungekühlten Wagen transportiert.
Oberhausener sollen über Verlängerung der 105 abstimmen
Nahverkehr
Wenn die Koalitionspartner zustimmen, sollen die Oberhausener noch in diesem Jahr an den Wahlurnen über die Verlängerung der Straßenbahnlinie abstimmen. Am liebsten, so SPD-Fraktionschef Große Brömer, soll der Bürgerentscheid noch in diesem Jahr über die Bühne gehen.
Parkplätze in Düsseldorf oft zu schmal für große Autos
Parken
Der Gesetzgeber schreibt für Parkplätze Breiten von mindestens 2,30 Metern vor. Das macht vor allem das Ein- und Aussteigen in Parkhäusern zum Problem. Denn die Autos werden immer breiter: Nur 30 Prozent aller neuen Auto-Modelle können bei dieser Parkplatzbreite ohne Probleme einparken.
Gericht nimmt Vorleben von Terrorverdächtigen unter die Lupe
Terror-Prozess
Ein Killer-Kommando auf Spähfahrt in Leverkusen und eine Rohrbombe am Bonner Hauptbahnhof: Im Düsseldorfer Terrorprozess will das Gericht am Montag das Vorleben der vier mutmaßlichen islamistischen Terroristen beleuchten. Die ersten Zeugen werden vernommen.
Polizei stoppt Hooligan-Demo gegen Salafisten in Essen
Massenauflauf
Großeinsatz für die Essener Polizei am Sonntagnachmittag: Eine große Gruppe von Hooligans aus dem ganzen Land hatte sich am Essener Hauptbahnhof getroffen, um gegen Salafisten zu demonstrieren. Die Polizei drängte die Gruppe in eine Seitenstraße und löste die Versammlung auf.
Umfrage
Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

 
Fotos und Videos
Polizei kesselt Hooligans ein
Bildgalerie
Demonstration