Bonner Mathematik-Professor Scholze erhält Ostrowski-Preis

Bonn (dpa/lnw) - Der erst 27 Jahre alte Bonner Mathematiker Prof. Peter Scholze erhält in diesem Jahr den mit rund 95 000 Euro dotierten Ostrowski-Preis. Der Preis gehe damit erstmals nach Deutschland, teilte die Universität Bonn am Donnerstag mit. Die Ostrowski-Stiftung verleiht ihm die Auszeichnung für seine Arbeiten an bestimmten mathematischen Vermutungen.

Scholze ist Professor am Hausdorff Center for Mathematics, einem Exzellenzcluster der Uni Bonn. Der Ostrowski-Preis, der nach dem Mathematiker Alexander Markowitsch Ostrowski benannt ist, wird seit 1989 alle zwei Jahre für herausragende Leistungen in der reinen Mathematik und in den theoretischen Grundlagen der numerischen Mathematik vergeben. Die Stiftung hat ihren Sitz in der Schweiz.

Scholze war 2012 mit erst 24 Jahren nach Bonn gerufen worden. Er wuchs in Berlin auf. 2007 kam er zum Studium der Mathematik nach Bonn. In nur drei Semestern absolvierte er den Bachelor, in zwei weiteren den Master. Sein Spezialgebiet ist die arithmetische algebraische Geometrie.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE