Bayer liefert weiter Medikamente an Griechenland

Leverkusen.. Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer liefert trotz der drohenden Staatspleite weiter Medikamente nach Griechenland. "Wir stellen die Lieferung von Medikamenten nicht ein", sagte ein Bayer-Sprecher und bestätigte einen Bericht der "Rheinischen Post" (Dienstag). 2013 hatte Bayer hohe Außenstände bei den Griechen, die dann später in staatliche Wertpapiere umgewandelt wurden. Insgesamt ist das Geschäft mit Griechenland für Bayer aber sehr überschaubar: Der Anteil Griechenlands am Konzernumsatz liege "im Promillebereich", sagte der Sprecher.