Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Prozessbeginn

Bandidos sollen Disco-Türsteher eingeschüchtert haben

22.02.2012 | 11:53 Uhr
Bandidos sollen Disco-Türsteher eingeschüchtert haben
Vor dem Landgericht in Aachen müssen sich sieben Bandidos-Mitglieder verantworten.Foto: dapd

Aachen.  Vor dem Aachener Landgericht müssen sich ab Donnerstag sieben Bandidos-Mitglieder verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, die Türsteher einer Discothek in Geilenkirchen eingeschüchtert zu haben. Mutmaßliches Ziel der Aktion: Selbst ins Türsteher-Geschäft einsteigen.

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Donnerstag (23. Februar) am Aachener Landgericht der Prozess gegen sieben Mitglieder des Rockerclubs Bandidos. Den Männern im Alter zwischen 24 und 45 Jahren wird versuchte schwere räuberische Erpressung vorgeworfen. Sie sollen zu einer 20-köpfigen Gruppe gehört haben, die im August vergangenen Jahres die Türsteher einer Diskothek in Geilenkirchen bedroht und eingeschüchtert haben soll. Laut Anklage wollten die Bandidos selbst die Türsteherdienste vor der Diskothek übernehmen.

Nach Angaben eines Gerichtssprechers stammen die sieben Angeklagten aus Düren, Mönchengladbach, Neuwied, Köln, Weilerswist, Stolberg und Kreuzau. Für den Prozess sind insgesamt zwölf Verhandlungstage angesetzt. Zum Auftakt soll lediglich die Anklage verlesen werden. (dapd)



Kommentare
24.02.2012
12:33
Bandidos sollen Disco-Türsteher eingeschüchtert haben
von Eduard79 | #1

Lasst doch endlich die armen Rocker in Ruhe. Die treffen sich nur zum Bier trinken (in Maßen!) und zum Moped fahren - und sonst NICHTS.

Unerträglich, diese Hetzjagd....;-)

Aus dem Ressort
Einbruch im Apple-Store-Lager im Centro Oberhausen
Apple
Zu viel will die Polizei nicht verraten, weil es sich bei den Details des Einbruchs um Täterwissen handelt. Bisher geht die Polizei von drei Tätern aus, die in der Nacht zu Donnerstag in das Lager des Apple-Stores in Oberhausen eingebrochen sind und Iphones in noch unbekannter Menge gestohlen haben.
Ärger mit Kfz-Zulassungsstelle – Warten auf den Führerschein
Behörden-Ärger
Seit Monaten beschweren sich Bürger über unzumutbar lange Wartezeiten bei der Kfz-Zulassungsstelle in Essen-Steele. Die Stadt erklärte die Situation mit der schlechten Personal-Lage. Jetzt droht neuer Ärger: Es gibt Beschwerden über die Organisation in der Zulassungsstelle.
Staus in Essen - Mängel auf frisch sanierter Alfredstraße
Stau
Seit Anfang der Woche herrscht auf der Alfredstraße vor allem im Berufsverkehr schon wieder Stillstand: Die einspurigen Sperrungen zwischen Krawehlstraße und A52-Auffahrt sind notwendig, um Mängel nachzubessern. Die Schäden wurden während der 2,9 Millionen Euro teuren Sanierung 2013 verursacht.
Die Zukunft des Traditionscafés Overbeck ist weiter ungewiss
Traditionsbetrieb
Drei Wochen nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens sparen die Kunden auf der Kettwiger Straße in Essen nicht mit aufmunternden Worten. Doch ob das Café Overbeck die drohende Pleite abwenden kann, ist derzeit offen. Ein neuer Betreiber wird noch gesucht. Bis Ende des Jahres geht der Betrieb weiter.
NRW-Millionen können Etat-Loch in Gelsenkirchen nicht füllen
Stadtfinanzen
Das Land NRW hat die aktuellen Zahlen für Gelsenkirchen vorgelegt: Im nächsten Jahr sollen voraussichtlich 319 Millionen Euro an die Stadt überwiesen werden. Doch trotz der Zuwendungen des Landes und der eigenen Steuereinnahmen bleibt im nächsten Jahr ein Haushaltsloch von 43,8 Millionen Euro.
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Flug über Frankreich 1
Bildgalerie
In 500 Metern Höhe...
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art