Auto überschlägt sich: 13-Jährige lebensgefährlich verletzt

Nach einem schweren Unfall auf der A2 mit drei Verletzten ist der Zustand einer 13-jährigen Dortmunderin am Freitag weiter kritisch. Ein 79-jähriger Autofahrer hatte am Donnerstag aus zunächst ungeklärter Ursache versucht, auf einen abgesperrten Autobahnparkplatz bei Hamm zu fahren, wie die Polizei mitteilte. Mit im Auto saßen die 13-Jährige sowie ein Mädchen aus den Niederlanden im gleichen Alter. Auf dem Verzögerungsstreifen fuhr der Mann mit dem Auto erst gegen eine Warnbake und dann gegen einen Stein. Der Wagen überschlug sich und kam auf der Seite zum Liegen.

Die 13-jährige Dortmunderin wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer und das zweite Mädchen erlitten schwere Verletzungen. Nach Angaben der Polizei schwebte das Mädchen am Freitagmorgen noch immer in Lebensgefahr.