Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Prozess

Anklage gegen Arzus Eltern erhoben

30.09.2012 | 18:51 Uhr
Anklage gegen Arzus Eltern erhoben
Trauer um Arzu Ö.Foto: Archiv: dapd

Detmold.   Die 18-jährige Arzu Ö. musste sterben, weil ihre Familie die Beziehung zu einem jungen Mann nicht duldete. Die Staatsanwaltschaft Detmold hält ihren Vater für den Anstifter zum Mord an der jungen Frau. Die Mutter soll zugeschaut haben, als er seine Tochter misshandelte.

Vor elf Monaten musste Arzu Ö. sterben, weil ihre Familie die Beziehung der 18-Jährigen zu einem jungen Mann nicht duldete . Nun hat die Staatsanwaltschaft Detmold Anklage gegen die Eltern erhoben. Der Mord an Arzu habe nur mit Billigung des Vaters geschehen können: „Ich gehe sogar so weit und sage, dass er die Geschwister zur Tat angestiftet hat“, sagte Oberstaatsanwalt Christopher Imig der NRZ. Fünf Brüder und Schwestern von Arzu Ö. waren im Mai verurteilt worden . Todesschütze Osman erhielt wegen Mordes eine lebenslange Haftstrafe.

„Ehrenmord“
Hartes Urteil im Prozess um Mord an Arzu Ö.

Sie entführten und ermordeten ihre Schwester, weil sie einen Deutschen liebte. Nun müssen die fünf Geschwister aus Detmold ins Gefängnis. Der Richter...

Von Anfang an habe der Verdacht verstanden, dass zumindest der Vater an der Tat beteiligt war, sagte Imig. Weil aber die Geschwister in U-Haft waren, haben man zunächst ihren Tatanteil klären müssen, so will es die Strafprozessordnung. („Beschleunigungsgebot“) Das Urteil gegen die Geschwister liegt nunmehr in schriftlicher Form vor. Es zeichnet ein klares Bild von der Machtstruktur in der Familie mit dem Vater als uneingeschränktem Oberhaupt, dass die Aufgabe habe, ungebührliches Verhalten zu bestrafen. „Für den Vater kam nur Tod von Arzu in Frage“, ist Oberstaatsanwalt Imig überzeugt.

Gericht sieht keine Fluchtgefahr

Anstiftung zum Mord, Beihilfe zur Geiselnahme – das sind die Vorwürfe gegen den 52-Jährigen. Die Anklage greift aber auch einen Vorfall vom 27. August 2011 auf: Da soll Fendi Ö. seine Tochter verprügelt haben, um an das Passwort für ihre Emails zu gelangen. Später drosch noch ein Sohn mit einem Stock auf die junge Frau ein, die danach eingesperrt wurde. Gefährliche Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Nötigung lauten hier die Vorwürfe gegen den Vater. Auch die Mutter, die nicht eingriffen hatte, soll sich wegen Freiheitsberaubung und Nötigung vor Gericht verantworten.

Wilfried Ewers, der Anwalt des Vaters, hält die Anklage für „heiße Luft“, wie er dem Westfalenblatt sagte. Es gebe überhaupt keine Beweise. In der Tat gebe es keine Aussage, in der Fendi Ö. direkt beschuldigt wird, räumte Imig ein. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft zeigte sich dennoch zuversichtlich, dass dem 52-Jährigen eine Tatbeteiligung anhand von Telefondaten und Zeugenaussagen nachgewiesen werden könne. Die Anklagebehörde stellt sich auf einen komplizierten Indizienprozess ein: „Man wird eine ganze Menge Puzzleteile zusammensetzen müssen“, sagte Imig. Weil dem Vater eine langjährige Haftstrafe droht, hatte die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl beantragt. Der wurde aber abgelehnt. Ein Gericht sah keine Fluchtgefahr.

Holger Dumke

Kommentare
01.10.2012
11:04
Anklage gegen Arzus Eltern erhoben
von rudizehner | #5


Bitte mehr Verständnis für andere Sitten.

*Ironie aus*

Funktionen
Aus dem Ressort
Rätselfreunde lassen sich in die "Mystery Rooms" einsperren
Fluchtspiel
In den "Mystery Rooms" in Essen lassen sich Spieler freiwillig einsperren. Durch das Lösen von Rätseln können sie entkommen. Ihr Gegner ist die Zeit.
Aldi verbietet "Fifty Fifty" vor 70 Filialen - Demos geplant
Obdachlose
140 Verkäufer des Straßenblatts "FiftyFifty" verlieren ihren Platz. Aldi betont, dass es an dem Verbot in jedem Fall festhalten möchte.
Kleiderkammer für extreme XXL-Größen entsteht in Hagen
Adipositas
Das Rote Kreuz in Hagenbaut eine Kleiderkammer für extremeGrößen auf. Dahinter steckt Christian Fricke. Er kämpfte selbst mit extremem Übergewicht.
Essener organisiert Deutschlands größte Coca-Cola-Börse
Sammler
Pfingstsonntag pilgern Fans der Marke Coca Cola - auch solche aus Malaysia und Brasilien - zur 21. Coke Convention nach Essen-Borbeck.
Die Stadt Essen will die Trinkerszene robust bekämpfen
Alkoholverbot
Rund um den Willy-Brandt-Platz in der Essen Innenstadt soll künftig großflächig ein Alkoholverbot gelten. Dabei gibt es juristische Risiken.
Fotos und Videos
Paderborn traurig nach Abstieg
Bildgalerie
Bundesliga
So feiert Stuttgart den Klassenerhalt
Bildgalerie
Abstiegskampf
Tough Mudder durch den Schlamm
Bildgalerie
Tough Mudder
Arnsberg von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
7149162
Anklage gegen Arzus Eltern erhoben
Anklage gegen Arzus Eltern erhoben
$description$
http://www.derwesten.de/region/anklage-gegen-arzus-eltern-erhoben-id7149162.html
2012-09-30 18:51
Arzu,Gericht,Prozess,Ehrenmord,Detmold
Region