Alarm, die Erde bebt: Erdbebenübung mit über 400 Schülern

Mehr als 400 Schüler eines Aachener Gymnasiums üben heute, wie sie sich bei einem Erdbeben richtig verhalten. Nach Angaben der RWTH Aachen ist es der erste "Shake-Out Day" in Deutschland, mit dem Menschen in Gefährdungsgebieten weltweit massenhaft das richtige Verhalten bei Erdbeben einüben. In Aachen ist die Übung Abschluss einer Kooperation zwischen der Schule und den Geografen an der Universität. Bei dem einjährigen Projekt wollten die Wissenschaftler Schüler für das Fach begeistern.

Aachen.. Die Übung hat einen ernsten Hintergrund: Die Erdbebengefahr ist nach Angaben von Fachleuten in Nordrhein-Westfalen im internationalen Vergleich zwar mäßig. Aber ein Erdbeben mit einer Stärke von 6,5 bis 7 sei durchaus möglich. Südliche Urlaubsländer wie Griechenland, Türkei und Spanien seien durch Erdbeben stark gefährdet, sagte der Aachener Wissenschaft Professor Klaus Reicherter.