Acht Jahre Haft für Vergewaltiger von 17-Jähriger gefordert

Ein Kölner (52) muss sich wegen der Vergewaltigung einer Jugendlichen (17) vor Gericht verantworten.
Ein Kölner (52) muss sich wegen der Vergewaltigung einer Jugendlichen (17) vor Gericht verantworten.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der Staatsanwalt fordert acht Jahre Haft für einen Mann aus Köln. Er soll ein Mädchen (17) in einer Garage gefangen gehalten und vergewaltigt haben.

Köln.. Im Prozess um die Entführung und Vergewaltigung einer 17-Jährigen in Köln hat die Staatsanwaltschaft acht Jahre Haft für den 52-jährigen Angeklagten gefordert. Der Verteidiger habe dagegen auf sechs Jahre plädiert, sagte die Anwältin der 17-Jährigen, Eva Kuhn, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Sie tritt als Nebenklägerin in dem Verfahren auf. Die Plädoyers waren am Vormittag vor dem Kölner Landgericht in einer nicht öffentlichen Sitzung vorgetragen worden. Die Urteilsverkündung ist für 14 Uhr angesetzt.

Der 52-jährige Gärtner soll die Schülerin drei Tage lang in einer Garage gefangen gehalten, gefesselt und sexuell missbraucht haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm besonders schwere Vergewaltigung, Menschenraub und schwere Körperverletzung vor. (dpa)