Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Unfall

Stau nach Unfall-Sperrung auf der A40 bei Wattenscheid

04.01.2016 | 06:42 Uhr
Stau nach Unfall-Sperrung auf der A40 bei Wattenscheid
Unfall auf der A40 bei BochumFoto: Archiv/Funke Foto Services

Bochum.  Bei einem Unfall auf der A40 in Bochum ist am Montagmorgen ein Fahrer verletzt worden. Die Autobahn war eine halbe Stunde lang gesperrt.

Unfall am ersten Arbeitstag des Jahres: Im beginnenden Berufsverkehr sind am Montagmorgen gegen 6 Uhr auf der Bochumer A40 zwei Autos kollidiert. Die Fahrtrichtung Duisburg war eine halbe Stunde lang komplett gesperrt. Der Stau war entsprechend lang und löste sich nur langsam auf.

Bei dem Unfall zwischen dem Dreieck Bochum-West und Wattenscheid wurde eine Person leicht verletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Um 6.26 Uhr gab die Polizei eine Spur wieder frei. Gegen 7 Uhr waren dann auch die anderen Fahrstreifen wieder befahrbar.

Wie es zu dem Unfall kam ist noch unklar. Zum Zeitpunkt der Kollision war es regnerisch und dunkel.

Katrin Figge

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
NRZ-Leser im Zoo
Bildgalerie
Jubiläumsaktion
Kurden-Demo in Siegen
Video
Video
Anti-Erdogan-Demo in Siegen
Bildgalerie
Demonstration
Leben in einem Ballon
Video
Wohnexperiment
article
11427243
Stau nach Unfall-Sperrung auf der A40 bei Wattenscheid
Stau nach Unfall-Sperrung auf der A40 bei Wattenscheid
$description$
http://www.derwesten.de/region/a40-bei-wattenscheid-nach-unfall-teilweise-gesperrt-id11427243.html
2016-01-04 06:42
verkehr, unfall, a40, dortmund, bochum, duisburg
Region