8000 Läufer im Ruhrgebiet erwartet

Im Ruhrgebiet..  Mancher Läufer zählt gewiss schon die Stunden zum Start: Am Sonntag, 17. Mai, steht die dritte Auflage des Vivawest-Marathons an, der die Revierstädte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck miteinander verbindet. Quer durch alle Wettbewerbe rechnen die Organisatoren mit rund 8000 Aktiven.

Für den klassischen Marathon mit seinen 42,2 Kilometern haben die Veranstalter bislang rund 1000 Anmeldungen registriert, für den Halbmarathon sind es 3300. Start und Ziel für die beiden Hauptwettbewerbe ist das Musiktheater in Gelsenkirchen. Der Halbmarathon durchquert u. a. die Zechen Zollverein und Nordstern sowie den Bugapark, führt auch über die Erzbahntrasse, lässt aber die Städte Bottrop und Gladbeck aus. Die übrigen Meldungen verteilen sich u. a. auf Staffelwettbewerbe, 10-km-Lauf und den Schulmarathon. Nachmeldungen sind ab Freitag auf der Marathonmesse am Musiktheater möglich.

Fitschen und Oberem starten

Bekannte Sportler sind mit dabei. Jan Fitschen, Europameister von 2006 über 10 000 Meter, geht als Startläufer bei der Marathonstaffel auf die Strecke. Die frühere Spitzenläuferin Sonja Oberem ist für den Halbmarathon gemeldet. Fitschens Tipp für Läufer, die vielleicht zum ersten Mal bei einem solchen Wettbewerb starten: „Ich denke immer von Hausecke zu Hausecke, von einem Verpflegungsstand bis zum nächsten – und plötzlich ist das Ziel greifbar nah.“ (Infos: www.vivawest-marathon.de)