Das aktuelle Wetter NRW 21°C

Glatteis

700 Räumfahrzeuge kämpfen gegen Schnee und Glatteis

15.01.2013 | 06:00 Uhr

Am Montag waren Räumdienste vom Schneeeinbruch überrascht - am Dienstag waren sie oft überfordert. Der Winter hat NRW im Griff. Auf den Straßen sorgt das für Stillstand. Nahverkehrsbetriebe mahnen, auch im Rest der Woche drohen Verspätungen. Kurios: In Düsseldorf liegt mehr Schnee als im Sauerland.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Deutschland gewinnt im WM-Halbfinale mit 7:1 gegen Rekordweltmeister Brasilien. Wird das DFB-Team jetzt zum vierten Mal Weltmeister?

Deutschland gewinnt im WM-Halbfinale mit 7:1 gegen Rekordweltmeister Brasilien. Wird das DFB-Team jetzt zum vierten Mal Weltmeister?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Überschwemmungen und viele Unfälle durch Dauerregen
Wetter
Hochwasser, vollgelaufene Keller, Aquaplaning: Der Dauerregen der vergangenen Tage hat für zahlreiche Einsätze von Feuerwehr, Polizei und Technischem Hilfswerk in NRW gesorgt. In Stolberg bei Aachen trat ein Bach über die Ufer, Sandsäcke schützten Häuser vor den Wassermassen.
Experten geben Betonwänden Schuld an nassen Autobahnen
Dauerregen
Auf den Autobahnen im Revier steht derzeit das Wasser. Es liegt an den Betonschutzwänden auf dem Mittelstreifen, behaupten Ferdinand Dudenhöfer und sein Professorenkollege Michael Schreckenberg. Doch die Experten irren, sagen Straßen.NRW und die „Bundesanstalt für Straßenwesen“.
Mutter ließ ihr Baby verhungern - lebenslange Haft
Urteil
Das Urteil im Prozess um den qualvollen Tod eines vier Monate alten Babys ist gefallen: Die 22 Jahre alte Mutter, die ihre Tochter in Soest mehrere Tage alleine ließ, während sie feiern ging, muss lebenslang ins Gefängnis. Das Landgericht Arnsberg damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft.
Bombenentschärfung - 6000 Menschen an der Uni Köln evakuiert
Bombenfund
Auf dem Gelände der Universität Köln wurden am Mittwoch zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Die Hochschule und angrenzende Wohngebäude mussten evakuiert werden — 6000 Studenten, Uni-Mitarbeiter und Anwohner waren betroffen. Heftiger Regen behinderte die Entschärfung.
Sommertage im Dauerregen - Unfälle und Überschwemmungen
Wetter
24 Stunden Dauerregen: In einigen Regionen in NRW könnten bis zum Abend rund 100 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen sein. Die Polizei zählte weit mehr Unfälle und warnte vor Aquaplaning. Auf der A3 wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Ab Donnerstag wird es wieder wärmer - Schauer und Gewitter...