3100 Haushalte in Dortmund zeitweise ohne Strom

Dortmund.. Zwei Stromausfälle haben am Sonntag und Montag insgesamt rund 3100 Haushalte in Dortmund vorrübergehend lahmgelegt. Am Sonntagabend waren die östlichen Stadtteile Wambel und Brackel betroffen, am Montagvormittag der südlich gelegene Stadtteil Hörde. In beiden Fällen war die Stromversorgung nach rund 45 Minuten wiederhergestellt. Obwohl beide Gebiete dicht beieinander liegen, hätten die beiden Ausfälle nichts miteinander zu tun, betonte eine Sprecherin der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung (DEW21) am Montag. Beim zweiten Ausfall sei "bei Bauarbeiten ein Kabel beschädigt" worden. Der Ausfall am Vorabend sei vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen.